Polizei

Schmuck-Räuber scheitern an Fensterscheibe

Sonderlich professionell scheinen diese Einbrecher in Schwerin nicht gewesen zu sein. Ihr Werkzeug: Ein Pflasterstein. Ihr Endgegner: Eine Fensterscheibe.
Schwerin

Wie die Polizei mitteilte, haben bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Donnerstag versucht, in ein Schmuckwarengeschäft in der Schweriner Schmiedestraße einzubrechen.

Sie wollten die Schaufensterscheibe des Geschäftes mit einem Pflasterstein einwerfen. Allerdings hielt das Sicherheitsglas der Scheibe stand und der Alarm löste kurz nach drei Uhr aus.

Mehr lesen: Einbrecher verwüsten Geschäft

Schaden auf 2000 Euro geschätzt

Der Sicherheitsdienst und die Polizei fanden wenige Minuten später zwar nicht mehr die gescheiterten Einbrecher, jedoch Beschädigungen an der Scheibe.

Die Kripo sicherte Spuren, der Sachschaden wurde von der Polizei auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat zu dieser Zeit verdächtige Personen gesehen oder bemerkt? Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0385/5180-1560 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Mehr lesen: So schützen Sie Ihr Zuhause vor Einbrechern

zur Homepage