CORONA-PANDEMIE

Schulen in MV nach Pfingsten wieder offen?

Die Linksfraktion im MV-Landtag macht Druck und Vorschläge, um wieder Präsenzunterricht in den Schulen zu ermöglichen. Gleichzeitig wird mit dem Bildungsministerium hart abgerechnet.
Präsenzunterricht in MV: Gehört dieses Bild bald wieder zum Alltag an den Schulen? (Archivfoto)
Präsenzunterricht in MV: Gehört dieses Bild bald wieder zum Alltag an den Schulen? (Archivfoto) Jens Büttner
Schwerin ·

Eines steht für Simone Oldenburg fest: „Homeschooling und Distanzunterricht sind bei weitem kein vollwertiger Ersatz für den Schulbesuch und Präsenzunterricht. Die Kinder und Jugendlichen leiden unter den fehlenden Kontakten, viele werden krank an Leib und Seele. In dem anhaltenden Lockdown werden die Wissenslücken immer größer, mit jedem Tag wird es schwieriger, diese zu schließen”, sagt die Fraktionsvorsitzende der Linken im MV-Landtag, Simone Oldenburg.

Mehr lesen: ...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (1)

Was soll es bringen, wenn man das Schuljahr verlängert, einfach nichts. Am Ende des neuen Schuljahres fehlt dann wieder die Zeit und man müsste es erneut verlängern, des weiteren rücken die nächsten 1.Klassen nach, wo sollte das Personal herkommen. Die Politik hat null Plan und Corona wird auf Kosten der Kinder und deren Bildung ausgetragen. Ich habe während der ganzen Pandemie, nicht wirklich den Eindruck gehabt, als wenn der Politik wirklich die Bildung der Kinder am Herzen liegt und Merkel schon gar nicht.