WETTER

Schwere Sturmböen in Mecklenburg-Vorpommern vorhergesagt

Am Dienstag werden für ganz MV schwere Sturmböen vorhergesagt. Für die deutsche Ostseeküste wurde sogar eine Starkwind-Warnung herausgegeben. In der Nacht zu Mittwoch droht Glättegefahr.
dpa
Ein Sturmtief jagt das nächste: Auch am Dienstag soll es im MV wieder stürmisch werden (Symbolbild).
Ein Sturmtief jagt das nächste: Auch am Dienstag soll es im MV wieder stürmisch werden (Symbolbild). Matthias Bein
Schwerin.

Stürmisch wird es am Dienstag in Mecklenburg- Vorpommern. Tagsüber sei mit Sturmböen, an der Küste mit teils schweren Sturmböen von bis zu 95 Kilometern pro Stunde zu rechnen zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit.

 Karnevals-Umzüge wegen des Sturms abgesagt.

Durch ein Sturmtief, das nach Südschweden ziehe, fließe polare Meeresluft nach Mecklenburg-Vorpommern ein. Für die deutsche Ostseeküste wurde eine Starkwind-Warnung herausgegeben. Am Tage würden die Temperaturen auf bis zu neun Grad Celsius steigen. In der Nacht zum Mittwoch gebe es an einigen Orten Glättegefahr durch überfrierende Nässe.

Mehr lesen: Weshalb die Marktschreier aus Neustrelitz geflüchtet sind.

Video von den Sturm-Einsätzen beim Orkan "Sabine" an der Seenplatte:

[Video]

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin

zur Homepage