AUTO MITGESCHLEIFT

Schwerer Straßenbahn-Unfall in Rostock

Schwerer Verkehrsunfall: Ein Autofahrer hat in Rostock eine Straßenbahn übersehen. Die Tram rammte den Pkw und schleifte ihn mit. Viele Passanten sahen das Unglück.
Bei einem Straßenbahn-Unfall in Rostock wurde ein Autofahrer schwer verletzt.
Bei einem Straßenbahn-Unfall in Rostock wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Stefan Tretropp
Bei einem Straßenbahn-Unfall in Rostock wurde ein Autofahrer schwer verletzt.
Bei einem Straßenbahn-Unfall in Rostock wurde ein Autofahrer schwer verletzt. Stefan Tretropp
Rostock.

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagnachmittag in der Rostocker Innenstadt gekommen. Am Gerberbruch stießen ein Auto und eine Straßenbahn zusammen. Der Pkw-Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich das Unglück gegen 17 Uhr zugetragen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 54-jährige Fahrer des Renault auf der Warnowstraße unterwegs und wollte kurz vor der Straßenbahnhaltestelle die Gleise überqueren, um nach links abzubiegen. Dabei missachtete der Mann am Steuer die Vorfahrt der von links kommenden Bahn.

Mehr lesen: Straßenbahn in Rostock entgleist.

Zahlreiche Passanten wählten den Notruf

Trotz einer sofort eingeleiteten Vollbremsung konnte der Straßenbahnfahrer sein Tonnen schweres Gefährt nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen. So kam es zum Zusammenstoß, die Bahn prallte in die Fahrerseite des Autos. Nach der Kollision wurde der Renault noch etwa 20 Meter weit mitgeschleift.

Mehr lesen: Straßenbahn in Schwerin erfasst 62-Jährigen.

Zahlreiche Passanten in der Haltestelle wurden Augenzeugen des Unfalls und verständigten den Notruf. Die Feuerwehr der Hansestadt Rostock mit einem ganzen Löschzug, Rettungsdienst und die Polizei rückten daraufhin in den Gerberbruch aus. Der 54-Jährige war in seinem deformierten Wrack derart eingeklemmt, dass er von Feuerwehrleuten mit schwerem Gerät herausgeschnitten werden musste – mehr als eine halbe Stunde dauerte dies.

Mehr lesen: Rentner kracht in Rostock gegen Straßenbahn-Mast.

Dabei mussten die Einsatzkräfte unter anderem die Fahrertür abtrennen. Dann kam der Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Leicht verletzt mit einem Schock kam der Straßenbahnfahrer in die Klinik. Die Fahrgäste in der Straßenbahn blieben unverletzt. Die Strecke blieb für den Bahnverkehr in beide Richtungen zeitweise voll gesperrt.

Mehr lesen: 18-Jährige gerät in Schwerin unter Straßenbahn.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 20.000 Euro.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (3)

... sie schleifte ihn mit. Die Straßenbahn ist ja kein Diamant, hm?

Schauen Sie in den Duden.
In einen aktuellen am Besten.

...vielleicht ganz gut klugscheißen, aber das wars auch schon. Es heißt sehr wohl mitgeschleift im Sinne von mitreißen, mitziehen. Geschliffen wurde dabei maximal der Boden und das Karosserieblech des Autos im Sinne von Material abtragen. Kleiner Tip: nicht nur lesen, sondern auch verstehen .