Schwerer Unfall auf der B111 auf Höhe des Wolgaster Stadtteils Mahlzow auf der Insel Usedom. Ein 85-Jähriger starb.
Schwerer Unfall auf der B111 auf Höhe des Wolgaster Stadtteils Mahlzow auf der Insel Usedom. Ein 85-Jähriger starb. Stefan Sauer
Ein 85-jähriger Pkw-Fahrer war aus noch unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten und mit einem Traktor zusammenges
Ein 85-jähriger Pkw-Fahrer war aus noch unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geraten und mit einem Traktor zusammengestoßen. Er überlebte den schweren Unfall nicht. Tilo Wallrodt
Nach dem Zusammenstoß eines Pkw mit einem Traktor war die nördliche Zufahrt zur Ostseeinsel Usedom für rund dr
Nach dem Zusammenstoß eines Pkw mit einem Traktor war die nördliche Zufahrt zur Ostseeinsel Usedom für rund drei Stunden vollständig gesperrt. Stefan Sauer
Gegen Traktor gefahren

Schwerer Unfall auf der B111 auf Usedom – ein Toter

Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der B111 auf der Insel Usedom ist ein 85-Jähriger ums Leben gekommen. Aus noch unbekannter Ursache fuhr er in einen Traktor.
Wolgast

Am Mittwochvormittag kam es gegen 10.15 Uhr zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der B111 Höhe Wolgast Mahlzow.

Nach aktuellem Stand der Polizei-Ermittlungen fuhr ein 85-Jähriger mit einem Toyota-Pkw auf der B111 von Wolgast auf die Insel Usedom. Im Ort Mahlzow, zirka 100 Meter vor der Einfahrt zur dortigen Tankstelle, sei der 85-Jährige dann aus bislang ungeklärter Ursache nach links in den Gegenverkehr geraten und kollidierte dort mit einem ihm entgegenkommenden Traktor, so die Polizei.

Keine Rettung mehr möglich

In Folge der Kollision wurde der Toyota-Fahrer in seinem Auto eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die eingesetzten Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Wolgast konnten ihn leider nur noch tot aus seinem Fahrzeug bergen. Der 50-jährige Fahrer des Traktors blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Zur weiteren Ermittlung der Unfallursache und der Rekonstruktion des Unfallhergangs kam ein Sachverständiger der Dekra am Unfallort zum Einsatz. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie der Arbeit des Dekra-Sachverständigen und der polizeilichen Unfallaufnahme war die B111 in Wolgast Mahlzow für ca. drei Stunden vollgesperrt.

Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. Das stark beschädigte Fahrzeug des Verstorbenen musste von der Unfallstelle geborgen werden.

Mehr lesen: 25.000 Euro Schaden – Diebe nehmen Veranstaltungslager in Wolgast aus

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

zur Homepage