PROZESS

Schweriner gesteht Missbrauch einer Neunjährigen

Ein 62-Jähriger hat gleich zu Prozessbeginn in Schwerin gestanden, seine Großnichte mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Das Mädchen war zu Beginn der Übergriffe neun Jahre alt.
dpa
Vor dem Schweriner Landgericht muss sich derzeit 62-Jähriger wegen sexuellen Missbrauchs verantworten (Symbolbild). Er hat die Taten bereits gestanden.
Vor dem Schweriner Landgericht muss sich derzeit 62-Jähriger wegen sexuellen Missbrauchs verantworten (Symbolbild). Er hat die Taten bereits gestanden. Jens Büttner
Schwerin.

Ein 62-jähriger Mann aus Schwerin hat vor dem Landgericht den wiederholten sexuellen Missbrauch seiner Großnichte gestanden. Zu Prozessbeginn am Dienstag räumte er ein, sich zwischen 2016 und 2018 zwölf Mal an dem Mädchen vergangen zu haben.

Deal vereinbart

Es war zu Beginn der Übergriffe neun Jahre alt. Das Kind hatte sich im November vergangenen Jahres einem Schulsozialarbeiter anvertraut. Dem Angeklagten droht eine Haftstrafe von bis zu fünfeinhalb Jahren.

Darauf hatten sich Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung im Fall eines Geständnisses verständigt. Die Plädoyers der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung werden für den Nachmittag erwartet. Das Urteil wird voraussichtlich am Donnerstag verkündet.

zur Homepage