Krebs-Nachsorge

Schwesig fühlt sich gut und gesund

Für viele war es ein Schock, als die Ministerpräsidentin am Donnerstag erklärte, dass sie auf Anraten der Ärzte in eine Reha-Klinik gehen werde. Am Abend sprach Schwesig beruhigende Worte.
Im September vergangenen Jahres wurde Manuela Schwesig in Berlin mit dem YES!Award für ihren öffentlichen Umgang mit
Im September vergangenen Jahres wurde Manuela Schwesig in Berlin mit dem YES!Award für ihren öffentlichen Umgang mit ihrer Krebserkrankung ausgezeichnet. Den Preis trägt sie als Ring an der Hand. (Archivbild) Christoph Soeder
Schwerin

Es ist fast auf den Tag genau ein Jahr her, als MV-Ministerpräsident Manuela Schwesig im Mai 2020 vor die Öffentlichkeit trat und sichtlich bewegt berichtete, dass sie von ihrer Krebserkrankung geheilt sei. Acht Monate zuvor, im September 2019, hatte sie ihre Krebsdiagnose öffentlich gemacht und anschließend eine entsprechende Krebsbehandlung angetreten.

Mehr lesen: Manuela Schwesig muss erneut in Klinik

Vor dem Hintergrund dieser Vorgeschichte reagierten am Donnerstag viele Bürger mit Sorge, als Schwesig zum Ende einer Pressekonferenz eine persönliche Erklärung abgab. Darin erwähnte sie, dass sie sich regelmäßig gesundheitlich durchchecken lasse und ihre Krebsnachsorge gute Ergebnisse gebracht hätte. Der Krebs sei nicht zurückgekehrt.

Behandlungen in einer Reha-Fachklinik

Trotzdem werde sie auf Anraten der Ärzte in den nächsten drei Wochen etwas kürzer treten. Ihre Ärzte hätten ihr empfohlen, eine dreiwöchige Reha anzutreten. „Aufgrund der Corona-Pandemie habe ich mich aber entschieden, diese Reha nicht vollständig anzutreten”, betonte Schwesig. Stattdessen plane sie, notwendige Behandlungen in den nächsten drei Wochen in einer Reha-Fachklinik in MV durchführen zu lassen. Gleichzeitig will Schwesig Termine als Regierungschefin weiter wahrnehmen und wichtige Entscheidungen treffen. Sollte das einmal nicht möglich sein, werde ihr Stellvertreter Harry Glawe (CDU) sie vertreten.

Mehr lesen: Reisen, Impfen, Tests, Sport und Co. – Welche Corona-Regeln gelten?

Gegenüber dem Nordkurier machte Schwesig am Donnerstagabend deutlich, dass sie gesund sei und es ihr gut gehe. „Ich bin beschwerdefrei und möchte alles tun, damit dieser gute Gesundheitszustand auch weiter anhält”, sagte die 46-Jährige.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage