Setzt zunächst auf einen sicheren Schulstart: Manuela Schwesig.
Setzt zunächst auf einen sicheren Schulstart: Manuela Schwesig. Jens Büttner
Maskenpflicht und Tagestourismus

Schwesig offenbar gegen weitere Corona-Lockerungen

Vor zwei Tage hatte es die MV-Ministerpräsidentin bereits angedeutet – jetzt verdichten sich Meldungen, dass Manuela Schwesig bei weiteren Lockerung skeptisch ist.
Schwerin

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) ist angesichts wieder steigender Infektionszahlen zurückhaltend, was weitere Corona-Lockerungen angeht. Ein sicherer Schulstart und die Rückkehr zu einem vollständigen Angebot der Kitas hätten für Schwesig absolute Priorität, sagte Regierungssprecher Andreas Timm am Donnerstag in Schwerin. „Dass die Kitas und Schulen gut anlaufen, liegt im Interesse der Eltern, der Kinder und auch der Wirtschaft.”

Mehr lesen: Corona-Hotspot in MV mit 200 Personen in Quarantäne

Was wird aus den Tagestouristen?

Die Landesregierung kommt am Dienstag mit Kommunen, Gewerkschaften, Wirtschaft und Sozialverbänden zusammen, um über die aktuelle Corona-Lage und weitere Schritte zu beraten. Die Tourismusbranche hofft darauf, dass sich Mecklenburg-Vorpommern nach dem 4. August für individuelle Tagestouristen öffnet. Bislang dürfen aus anderen Bundesländern nur Übernachtungsgäste und Busreise-Tagestouristen in den Nordosten kommen. Auch dürfen Diskotheken bislang nicht öffnen. Der Einzelhandel ist an einer schrittweisen Abschaffung der Maskenpflicht interessiert.

Mehr lesen: Was passiert, wenn es eine Corona-Infektion in einer Schule gibt?

MV-Landesregierungt entscheidet am 4. August

Laut verschiedener Medienberichte soll am Dienstag keine weitere Lockerung beschlossen werden. Offenbar habe Ministerpräsidentin Manuela Schwesig die gesamte Regierung auf ihre Linie gebracht, hieß es am Donnerstag aus dem Umfeld der Staatskanzlei. Regierungssprecher Timm wollte dies nicht bestätigen. Im Moment liefen die Vorgespräche für das Treffen, sagte er. „Die Entscheidungen fallen am Dienstag.”

Bereits vor zwei Tagen hatte Schwesig bei ihrem Auftritt vor der Landespressekonferenz angedeutet, dass sie bei zusätzlichen Lockerungen durchaus skeptisch sei.

zur Homepage