CORONA-PANDEMIE

Schwesig plant harten Lockdown ab Montag

Die Corona-Zahlen schießen weiter nach oben. Die Landesregierung wird offenbar zunehmend nervös. Ab Montag soll sich in M-V jede Menge ändern.
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) plant offenbar einen harten Lockdown.
Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) plant offenbar einen harten Lockdown. Jens Büttner
Schwerin ·

Schulen und Kitas dicht; Einzelhandel geschlossen, noch weniger Kontakte als bisher: Nach Nordkurier-Informationen soll Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) einen harten Lockdown planen – und das ab kommenden Montag. Grund sind die weiterhin rasant steigenden Infektionszahlen. Am Mittwoch wurde mit 575 Neuinfektionen ein neuer Tageshöchstwert vermeldet.

Aktualisierung: Angesichts steigender Corona-Zahlen plant Schwesig wohl einen Lockdown mit flächendeckenden Schul- und Geschäftsschließungen sowie schärferen Kontaktbeschränkungen. Mit Spannung wird daher der MV-Gipfel erwartet.

Zwei Wochen Lockdown oder mehr?

Neben den Schulen, Kitas und Einzelhandel soll auch kein Jugendsport stattfinden, Kontakte nur noch zwischen einem Haushalt und einer weiteren Person. Waren des täglichen Bedarfs soll es aber weiterhin geben. Was Friseure und andere Dienstleistungen angeht, besteht offenbar noch Unklarheit.

Mehr lesen: Schwerins Oberbürgermeister sieht Pandemie-Bekämpfung als gescheitert an

Ob Modellprojekte weiterlaufen, sei noch nicht klar. Dem Vernehmen nach sollen 14 Tage harter Lockdown im Gespräch sein. Oder gar noch länger? Linken-Fraktionschefin Simone Oldenburg ließ sich von der Deutschen Presseagentur zitieren: „Wir gehen von einem mehrwöchigen Lockdown aus.”

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (35)

es wäre wichtig zu wissen, ob die positiven Tests Geimpfte und Ungeimpfte betreffen oder wird das gar nicht gefragt?

Basel Express, in Deutschlands Blätterwald undenkbar:

Das ist keine Impfung sondern eine prophylaktische Gen-Therapie

Wie das sprichwörtliche weisse Kaninchen wurde die mRNA-Impfung aus dem Zylinder gezaubert, doch wo sind die validen Studien? Geht es beim Thema Corona überhaupt noch um unsere Gesundheit? Immer mehr selbstständig und kritisch denkende Menschen stellen sich diese Frage, weil die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Kollateralschäden schon längst jenseits der Verhältnismässigkeit liegen – und ein Ende ist nicht in Sicht.

Angesichts der völlig einseitigen Berichterstattung seitens Medien und Staatsvertreter, die jegliche kritische Debatte rigoros unterdrücken, kann man sich dem Eindruck nicht verwehren, dass die am meisten gewaschenen Körperteile der vergangenen 12 Monate bei Weitem nicht die Hände waren, sondern das Gehirn.

Die mRNA-Impfung ist eine noch nie zuvor zugelassene Technik, ein gentherapeutischer Eingriff in den Menschen. Doch wovor soll uns der Impfstoff nun genau schützen? Vor der Krankheit per se, vor einem schweren Krankheitsverlauf oder davor, andere anzustecken? Führt dieser unausgereifte und nicht angemessen getestete Impfstoff, der den geltenden wissenschaftlichen Standards absolut nicht entspricht, zu einer millionenfachen vorsätzlichen Körperverletzung?

Prof. Hockertz: «Diese Impfung ist und bleibt ein Menschenexperiment – jenseits von Ethik und Moral. Aus meiner Sicht handelt es sich strafrechtlich betrachtet um vorsätzliche Körperverletzung mit etwaiger Todesfolge, das möchte ich in aller Deutlichkeit betonen!»

https://www.basel-express.ch/redaktion/gesellschaft/3083-das-ist-keine-impfung-sondern-eine-prophylaktische-gen-therapie

Manno, man sollte sich vlt.vorher mal anschauen, was für ein Blatt solch ein „Interview“ abdruckt. Das ist eine Gratiszeitung, für Geld berichten die auch über Echsenmenschen usw.
Und Dr.Hockertz in allen Ehren, aber bei manchen Leuten wirkt es immer, als ob sie rumstänkern, weil sie gerade nix vom Kuchen abbekommen.
Ich finde es immer schwierig wenn sich solche Leute versuchen zu profilieren, obwohl sie sonst ihre ganze unternehmerische Schaffenskraft darauf verwenden, soviel wie möglich aus dem Gesundheitssystem rauszuholen.
Googeln Sie mal TPI-Consult, da sehen Sie seine Unternehmung und seine Zugehörigkeit zum System.
Früher war zwar nicht alles besser, aber da hat eine Krähe wenigstens der anderen kein Auge ausgehackt.

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Dr.Wolfgang Wodarg, Dr. Weber usw., sicher das gleiche wie über Prof. Dr. Hockertz.

Wenn ein Hr.Drosten sich auch nur ansatzweise die Verfehlungen eines Hr.Dr.Wodarg geleistet hätte, würde das ganze Netz nicht mehr still stehen und Leute wie Sie würden „Hängt Ihn“ schreien.
Googeln Sie bitte „Wodarg Postel“, wenn Sie diese Person dann noch für ehrlich, kompetent und integer halten, ja dann ist ihnen aus meiner Sicht auch nicht mehr zu helfen.
Dr.Sucharit Bhakdi ist seit 9Jahren im Ruhestand. Würden Sie diesem Mann ausserhalb von Covid zu den neuesten medizinischen Fachfragen vertrauen? Jemand der 9Jahre aus Forschung und Arbeit raus ist?

Es zeigt sich, das auch Politiker die Natur nicht überlisten können! Nur was Frau Merkel und Co. vergessen, wenn sie den Menschen verbieten wollen, das sie sich Ihren Lebensunterhalt verdienen, nehmen sie diesen Menschen Existenz, und ob da Polizei hilft das durchzusetzen bezweifele ich und ob das überhaupt rechtens ist bezweifele ich ganz stark! Frau Schwesig und Frau Merkel haben selber gegen das Infektionsschutz Gesetz verstoßen, weil Sie nicht genug Impfstoffe organisiert haben, so argumentiert ja auch der Staat bei steuersäumigen Bürgern!

es die polizei schafft durchzusetzen fragen sie hier in ihrem artikel???
wenn nicht wird das militär mit hinzugezogen !!!
und ob es rechtens ist oder nicht ist denen dort oben völlig egal...dann wird das gesetz mal wieder schnell geändert...das geht in einem korrupten staat sehr schnell und problemlos

wieder schließen muss,wo will man dann die ganzen falsch positiv Getesteten aus der Testpflicht beim shoppen usw. hernehmen? Ach stimmt,weniger Getestete,weniger Fälle und der Inszenierungswert sinkt wieder und die Regierung lässt sich feiern...

😉😉

"Waren des täglichen Bedarfs soll es aber weiterhin geben."
Das ist ja wirklich großzügig, dass wir immerhin noch was zu essen bekommen! 🤬👿

Vor allem 🍺🍺🍺, nüchtern lässt es sich kaum noch ertragen! Aber selbstverständlich kein Sternburger!

Bin eher für Störtebeker, Stralsunder oder Pilsner Urquell. Prost

Richter zu Infektionsschutzgesetz: Nichtachtung der Justiz und Dauer-Lockdown

https://www.berliner-zeitung.de/news/richter-zu-infektionsschutzgesetz-nichtachtung-der-justiz-und-dauerlockdown-li.151817

Vlau, grün,schwarz,gelb, rot alles der gleiche Scheiss auf dem Weg ins vierte Reich. ALLE Politiker sind gleich. Es gibt keine ALTERNATIVE!

Blau

Lagus heute Intensivstation minus 5, Krankenhaus minus 18 zu gestern. Seinen Teil dazu kann man sich ja denken.

Neuaufnahmen +682, verstorben auf ITS 178
Intensivstationen letzte Woche +241, davon invasiv beatmet +175
Mit dem Denken ist es so eine Sache. Einige der hier schreibenden Leugner und Verharmloser sollte man in Vollschutz durch die IT-Stationen führen. Es ist kaum noch zu glauben, wie unbelehrbar einige Menschen sind nach 80.000 Toten und mindestens 200.000 Patienten mit Folgeschäden.
Unglaublich, wie niedrig Hemmschwellen von Menschen mit keinerlei medizinischem Sachverstand fallen können!
Einfach nur noch unfassbar , viele sollten sich schämen!

Ich würde auch ohne Schutzausrüstung durch die ITS-Station gehen. Ich habe vor Corona genauso viel - oder eben wenig! - Angst, wie vor Grippe (Influenza).

Und was wollen Sie überhaupt mit der Zahl von 178 Verstorbenen auf ITS-Stationen zum Ausdruck bringen? Finde ich eigentlich sehr interessant diese Zahl, denn laut Meldung des LAGuS von heute sind 4 Personen mit/an/bei/wegen/durch... Corona gestorben. Das heißt ja dann wohl, dass 174 Personen an auf den ITS mit/an/bei/wegen/durch... andere(n) Gründe(n) verstorben sind. Das ist ja eine Wahnsinns-Corona-Quote!

Mann, Mann, man muss Zahlen nicht nur lesen, sondern auch deuten können!

Ich bin auf die genannten Zahlen von "marlenzi" für ganz Deutschland eingegangen.
Sie sind sehr risikobereit, wenn Sie tatsächlich eine ITS ohne Schutz besuchen würden und Corona mit Grippe vergleichen.

Wo sehen Sie von "marlenzi..." Zahlen für Deutschland? Ich seh' nur welche vom LAGuS (siehe Kommentar vom 14.04.2021, 19:02 Uhr). Und da wurden genannt: ITS minus 5 und Krankenhaus minus 18 im Vergleich zum Vortag. Ich nehme mal an, dass es sich dabei um die Anzahl der in MV im Krankenhaus behandelten Patienten mit/an/bei/wegen/durch... Corona handelt.
Von welchen Zahlen Sie sprechen und woher diese sind, weiß ich nicht.

Und im Übrigen bin ich bestimmt keine risikofreudige Person, aber eben auch keine hysterische.

wer sich am Ende schämen muß entscheiden ganz andere Kräfte, aber sicher nicht Sie...

Ich bin mir nicht sicher ob es nach über einem Jahr im Corinna-Wahn überhaupt noch Sinn macht irgendwen zu informieren oder zu warnen. Außer Zwiespalt, Teilung & Hass wurde doch bisher kaum was erreicht, nebenbei wird nahezu alles gegen die Wand gefahren bis am Ende nichts mehr bleibt...aber gut, ist dann so.

Es ist Erntezeit! Die Spreu trennt sich vom Weizen.

Und Leute wie Sie sind damit schon mal prinzipiell nicht geeignet, irgendwas zum Thema zu sagen.
Durch eine ITS ist man auch vorher nicht ohne ein Mindestmaß an Schutzausrüstung gegangen. Das gebietet schon der gesunde Menschenverstand, der ihnen ja großflächig und großzügig abhanden gekommen zu sein scheint.

Mich würde echt interessieren, was die Befürworter solcher oder noch Strengender Regeln beruflich machen? Was diese für ein Familienleben haben? Usw.
Diese Gleichgültigkeit gegenüber diesen harten Einschnitten/Folgen in Beruf und Familie ist erschreckend!
Und diese werfen unsereins Gleichgültigkeit vor, weil wir ja nur "an uns denken" nicht "solidarisch" sind... So ein Hohn. Denen interessiert unser Leben auch nicht!
Kommen immer mit den Toten in Krankenhäusern & Altenheimen. Hat denen das vorher bei Krankenhauskeimen und Grippewellen in Altenheimen interessiert?! Sicher nicht, so wie jetzt.Und sterben seit Jahren Tausende!
Was bringt das von Regierung? Wir tragen seit Monaten Masken, halten Abstand, desinfizieren, fahren nicht groß rum oder leben "frei". Und? Die Werte steigen!!! Denen ihr "Kampf gegen Corona" ist eine Luftnummer und IHR Befürworter wollt es nicht sehen!

Sie verwechseln da was grundlegend.
Nur weil man Maßnahmen befürwortet und auch einhält, muss man nicht zwingend alles gut finden.
Und wie Sie schon richtig gesagt haben, es hat vorher auch niemanden oder die wenigsten interessiert, wie es in Pflegeeinrichtungen aussieht.
Deshalb kann ich ja trotzdem meinen Teil dazu beitragen, dass es eben nicht noch mehr Leute erwischt.
Und ja, ich habe Familie, sogar mit Kindern. Aber wir kennen eben auch Leute, die sowohl daran gestorben sind(unter 60, ohne nenneswerte Vorerkrankung), die jetzt noch Probleme haben(nach einem Jahr, im Alter zw.25-30) und eben auch Leute, bei denen alles ohne Probleme ablief.
Warum die Werte steigen, dass kann ich ihnen sagen. Weil die Leute nach über einem Jahr, verständlicherweise, eben leichtsinnig werden. Es gibt halt vermutlich keine einfache Lösung für das Problem. Es sei denn, man hebt alles auf. Aber dann auch mal mit der Konsequenz, dass Leute die das Ganze verleugnen im Bedarfsfall eben keine Hilfe bekommen und vor den Krankenhaus abgelegt werden. Mit dieser Lösung bekommen Sie im übrigen wohl auch eine satte Zustimmung der Maßnahmenbeführworter. Und auch bei den Gegnern wird sich dann zeigen, wer „seine Mann“ steht, oder wer schnell und heimlich zur nächsten Impfstelle flitzt. Auch da kenne ich schon zwei aus meinem Bekanntenkreis, so um die 40, große Klappe, böse Merkel und jetzt schön vorgedrängelt.

Die Vorstellung, dass jemand"heimlich" zu Impfung rennt - sich gar "verdrängen will"...das beschreibt Recht gut den Absender der Zeilen. Hätte die Bundesregierung nicht nur vom Beschaffen und Impfen geredet, wären sogar die Impfschäden noch zu diskutieren. Aber hier? Künstlich eine "Bückware" zu schaffen, in dem man immer wieder die Kostbarkeit herbeiredet??? Rufen Sie mal die Hotline an. Sie bekommen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einmal einen Termin. Krankmachende und deshalb zurück gezogene Dosen verschärfen das noch. Lassen Sie doch allen Impfwilligen den Vortritt. Dann werden wir sehen. Ist es ein Erfolg, sind diese Leute wieder unbedenklich und Maskenfrei auf den Straßen unterwegs, wird das eine große Wirkung haben. Sterben die Leute weiter, leider auch!

Seemann Reise jeder stirbt auf seine Weise.

all das gedruckte Geld ins Gesundheitswesen gesteckt, das jetzt als Almosen für diejenigen, die Berufsverbot haben, verteilt wird, dann gäbe es die angeblichen Notsituationen in den Krankenhäusern nicht. Stattdessen wurden Krankenhäuser geschlossen und Intensivbetten abgebaut. Weiterhin haben ein paar tausend Pfleger ob der schlechten Arbeitsbedingungen gekündigt. Klatschen allein reicht eben nicht.
All die „Zahlen“ sind komplett intransparent und verlogen.
Ich kenne Leute, die an vielen anderen Krankheiten gestorben sind. Auch Spätfolgen haben viele. Und gestern starb jemand nach der Impfung. Und nun?

Und weiter machen Leute Politik, die man lieber verjagen sollte. Die werden mit Ihrem Wahnsinn es schon schaffen, dass alles in den Ruin geht, und alle schauen zu. Nur noch raus aus diesem Drecksland.

Guter Vorschlag von Ihnen. Sie sollten mit gutem Beispiel voran gehen! Aber wahrscheinlich lässt man es sich lieber in der sozialen Hängematte gut gehen.

Wie geben ab sofort alles frei, jeder kann seine Geschäfte wieder aufmachen, Hotels, Gaststätten, keinerlei Beschränkungen mehr. Allerdings zahlt bei einer schweren Infektion jeder seine Krankheitskosten bri einer Covid19-Erkrankung selbst und kümmert sich selbst um seine Krankenversorgung. Also keine Kostenerstattung, keine Gelderstattung durch Krankenkassen oder dem Staat. Und dann sehen wir schon was die Lobby dann sagt.

Kliniken sterben scheinbar die meisten Leute und zu Tode geschützt ist auch gestorben.

bei dem unerwähnt bleibt, dass dann auch keine Beiträge mehr zu entrichten sind. Die zahllosen Krankenkassen müssten schließen und einige Versicherungsgesellschaften würden neu entstehen.
Wie in Amerika.
Wie ist dort aktuell die Übersterblichkeit?

https://www.deutschlandfunk.de/covid-19-uebersterblichkeit-wie-toedlich-ist-das.1939.de.html?drn:news_id=1246093

die Krankenkassen nirgends so leicht plündern wie in D.
Ein Banker und die Mafiosis der Giftmischer und ein paar mehr korrupte Politiker reichen hier dicke aus.