GESUNDHEITSAMT

Seenplatte-Kreis rät wegen Coronavirus von größeren Treffen ab

Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass wegen der Ausbreitung des Coronavirus Zusammenkünfte und Veranstaltungen mit vielen Menschen gemieden werden sollten.
dpa
Im Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene der Universitätsmedizin Rostock werden Proben auf
Im Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene der Universitätsmedizin Rostock werden Proben auf Erbgut des neuartigen Coronavirus getestet. Bernd Wüstneck
Neubrandenburg.

Das Gesundheitsamt im größten Landkreis Deutschlands, der Mecklenburgischen Seenplatte, hat erneut darauf hingewiesen, dass wegen der Ausbreitung des Coronavirus Zusammenkünfte und Veranstaltungen mit vielen Menschen gemieden werden sollten.

Durch große Veranstaltungen könnten die Erreger schneller verbreitet, aber die Kontaktpersonen schwieriger zurückverfolgt werden, erklärte eine Sprecherin am Mittwoch in Neubrandenburg. Deshalb sollten Veranstalter die Risikobewertung des Robert Koch-Instituts ernst nehmen und Vorhaben genauestens prüfen.

Mehr lesen: Trotz der Coronavirus-Epidemie will das Land Mecklenburg-Vorpommern Großveranstaltungen nicht unterbinden. 

 

Mehr lesen: Coronavirus in MV – Was Sie jetzt beachten müssen.

An der Mecklenburgischen Seenplatte, die doppelt so groß wie das Saarland ist, sind fünf Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Betroffen sind ein 52-Jähriger, der in Südtirol war, und ein 56-Jähriger, der mit diesem Mann engen Kontakt hatte.

Zusätzlichen Hygiene- und Gesundheitsanforderungen

Dazu kommen eine 23-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann, die im Skiurlaub im Salzburger Land waren sowie eine 41-jährige Frau, die auch in Österreich war. In Mecklenburg-Vorpommern sind insgesamt bisher 14 Infektionsfälle bekannt.

Das Neubrandenburger Veranstaltungszentrum weist seinerseits auf der Internetseite darauf hin, dass vorerst alle Konzerte und Tagungen stattfinden, dass Besucher aber auf die zusätzlichen Hygiene- und Gesundheitsanforderungen achten müssten. So beginnt am Mittwoch in Neubrandenburg der diesjährige Jazzfrühling bsi 15. März.

Mehr lesen: Jetzt schon 14 Infizierte in MV.

Das Gesundheitsamt Rostock zeigt Hygienetipps für Coronavirus:

[Video]

In Mecklenburg-Vorpommern werde Testzentren eingerichtet. Ein Patient, der befürchtet, mit dem Coronavirus infiziert zu sein, soll sich zunächst bei seinem Hausarzt telefonisch melden. Der Arzt prüfe dann, ob ein begründeter Verdachtsfall vorliegt. Anschließend solle der Patient auf Weisung des Arztes in ein Abstrichzentrum gehen. Hier befinden sich die Testzentren:

Vollbildanzeige

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg (Anzeige)

zur Homepage