STATISTIK

Seit Sommer Anstieg rechter Straftaten in MV

Die Zahl politisch motivierter Straftaten schien in Mecklenburg-Vorpommern im Vergleich zum Vorjahr lange Zeit deutlich zu sinken. Dies ändert sich nun offenbar.
dpa
Insgesamt ereigneten sich in den ersten neun Monaten 2018 laut Innenministerium 570 rechte Straftaten.
Insgesamt ereigneten sich in den ersten neun Monaten 2018 laut Innenministerium 570 rechte Straftaten. Uli Deck
Schwerin.

In Mecklenburg-Vorpommern sind im dritten Quartal deutlich mehr rechtsextremistisch motivierte Straftaten verzeichnet worden als in den Monaten zuvor. Wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Landtag hervorgeht, registrierte die Polizei von Juli bis September 258 solcher Fälle. Im Quartal davor waren landesweit 143 rechtsextremistisch motivierte Straftaten verzeichnet worden, im ersten Quartal des Jahres 169.

Insgesamt ereigneten sich in den ersten neun Monaten 2018 laut Innenministerium somit 570 rechte Straftaten. 2017 waren es etwa 1000, zu einem großen Teil Propagandadelikte.

Weniger linke Straftaten

Die Zahl der Fälle, die dem linken Täterspektrum zugeordnet wird, lag in den ersten neun Monaten dieses Jahres bei 114. Ein Drittel davon richtete sich gegen die politischen Gegner von rechts. 2017 hatten die Behörden insgesamt rund 220 Straftaten linksextremer Täter erfasst.

„Die Anzahl von rechten Gewalt- und Straftaten ist seit Jahren anhaltend hoch”, konstatierte der Linken-Abgeordnete Peter Ritter. Sie liege zudem deutlich über der Fallzahl im Bereich linker Gewalttaten.

Bekämpfung extremistischer Straftaten

Wie aus der vorgelegten Statistik weiter hervorgeht, ermittelten die Behörden im Nordosten von Januar bis September in 17 Fällen, die mit ausländischen Ideologien in Zusammenhang stehen oder religiöse Hintergründe haben. Im dritten Quartal waren es vier.

Dies sei fast zu vernachlässigen, sagte Ritter. „Der von rechtskonservativer und rechtspopulistischer Seite immer gern geforderte Strategiewechsel in Sachen Bekämpfung extremistischer Straftaten entbehrt somit jeglicher Grundlage und sollte nun auch endlich im politischen Handeln Anerkennung finden”, forderte Ritter.

StadtLandKlassik - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (1)

Die Zahlung pol. .... ( fett gedruckte) - das das Volk aufwacht und sich gegen diese Politik, der schlechtesten dt. Reg. aller Zeiten wehrt - diese Politik ist es welche krimminelle Energie erzeugt und ihr Vorschub leistet in alle Richtungen - in einem vernuenftig gefuehrte Staate geschehen drastisch weniger systemopportune Entgleisungen