BETRUGSVERSUCHE

Seniorin belehrt Enkeltrick-Anruferin

Immer wieder rufen Betrüger bei Senioren an und geben sich als Verwandte aus, um an Geld zu kommen. Im Landkreis Vorpommern-Rügen blieben mehrere Versuche ohne Erfolg.
Nordkurier Nordkurier
Eine Enkeltrick-Betrügerin hat sich an einer Seniorin in Stralsund die Zähne ausgebissen.
Eine Enkeltrick-Betrügerin hat sich an einer Seniorin in Stralsund die Zähne ausgebissen. Jan-Philipp Strobel
Stralsund.

Eine Enkeltrick-Betrügerin hat sich an einer Seniorin in Stralsund die Zähne ausgebissen: Die Unbekannte hatte die 72-Jährige am Montag mit unterdrückter Nummer angerufen und sich als ihre Nichte ausgegeben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Betrügerin gab demnach vor, von ihrer „Tante” Geld für den Kauf einer Immobilie zu benötigen.

Doch statt Geld kassierte die Anruferin eine Belehrung: „Junge Frau, investieren Sie Ihre Energie lieber in Arbeit und hören Sie auf, alte Leute zu betrügen”, sagte die 72-Jährige der Betrügerin, bevor sie das Gespräch beendete.

Auch eine 92-jährige Stralsunderin fiel nicht auf einen betrügerischen Anruf herein. Auch von ihr forderte eine Frau eine größere Summe Geld, die sie selbst abholen wolle. Die 92-Jährige verständigte daraufhin ihre Familie, die die Polizei einschaltete.

Vier weitere Enkeltrick-Anrufe

Eine 73 Jahre alte Frau aus Prohn wurde am Montag ebenfalls von ihrer „Nichte” um Geld für eine Immobilie gebeten. Im selben Ort wurde bei einem 69-Jährigen mit der gleichen Masche versucht, an einen fünfstelligen Betrag zu kommen. In Negast sollte eine 80-Jährige 4.000 Euro an ihre vermeintliche Enkelin übergeben. In allen drei Fällen blieben die Betrüger erfolglos.

Auch eine 90-Jährige in Barth wurde nach dem Anruf ihrer „Enkelin”, die vorgab eine fünfstellige Summe von ihr zu benötigen, stutzig und verständigte ihren Schwiegersohn.

StadtLandKlassik - Konzert in Stralsund

zur Homepage