Die Corona-Zahlen in den Krankenhäusern sinken. Die Infektionszahlen steigen aber aktuell wieder leicht an.
Die Corona-Zahlen in den Krankenhäusern sinken. Die Infektionszahlen steigen aber aktuell wieder leicht an. NK-Grafik
Corona-Zahlen

Sieben-Tage-Inzidenz im Nordosten steigt leicht an

Aktuell sinken die Corona-Fälle in den Krankenhäusern Mecklenburg-Vorpommerns. Die positiv getesten Fälle steigen aber wieder leicht – trotz weniger Tests.
Neubrandenburg

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen ist am Freitag leicht gestiegen. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) gab den Wert mit 346,5 nach 338,5 am Donnerstag und 367,1 vor einer Woche an. Den bundesweiten Durchschnittswert bezifferte das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen auf 485,7. Die Inzidenz liefert allerdings kein vollständiges Bild der Infektionsentwicklung, auch weil die offiziellen Meldedaten vom Testverhalten der Bevölkerung abhängen.

Mehr lesen: Sieben-Tage-Inzidenz sinkt laut RKI in Deutschland auf unter 500

Fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion wurden gemeldet, so dass die Gesamtzahl der registrierten Todesopfer in MV seit Beginn der Pandemie auf 2202 stieg.

Das Landesamt meldete für den Nordosten am Freitag 935 registrierte Neuinfektionen binnen 24 Stunden, vor sieben Tagen waren es 724 innerhalb eines Tages. In den Kliniken des Landes wurden 259 mit Corona infizierte Patienten behandelt, 13 weniger als noch am Vortag. Auf den Intensivstationen lagen 16 Patienten, zwei weniger als am Donnerstag.

Mehr lesen: Das sind die Corona-Hochburgen an der Seenplatte

Die Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der in Krankenhäuser neu aufgenommenen Corona-Patienten je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, gab das Landesamt mit 1,8 (-0,1) an. Die Auslastung der Intensivstationen in MV mit Corona-Patienten sank um 0,3 Prozentpunkte auf aktuell 2,6 Prozent.

Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Hospitalisierungen in den einzelen Städten und Landkreisen liegt zwischen 0,0 in Nordwestmecklenburg und 4,2 in Schwerin.

PCR-Tests in den letzen Wochen weiter gesunken

Der aktuelle Wochenbericht für die PCR-Tests auf Corona vom 2. bis 8. Mai weist 21.144 Abstriche aus, davon waren 5642 Tests positiv – die Positivquote lag also bei 26,7 Prozent (Vorwoche: 30 Prozent von 25.000 Tests).

Die Positivquote der PCR-Tests war in den letzten Wochen gesunken: Waren im März bei 302.387 Tests noch 54,3 Prozent positiv – also jeder zweite Test – waren im gesamten April bei 134.125 PCR-Testungen 42,7 Prozent positiv.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage