Unsere Themenseiten

:

Sieg im brisanten Duell gegen Rostock

Magdeburgs Manuel Farrona-Pulido (l.) schießt gegen Hansas Marcel Schuhen ein zur 2:0-Führung.
Magdeburgs Manuel Farrona-Pulido (l.) schießt gegen Hansas Marcel Schuhen ein zur 2:0-Führung.
Jens Wolf

Zwischen den Mannschaften besteht eine langjährige Feindschaft. Erst beim letzten Spiel gab es große Krawalle. So ging es diesmal aus.

Der 1. FC Magdeburg kann weiter Richtung 2. Fußball-Bundesliga schielen. Der Aufsteiger gewann das brisante Traditionsduell gegen Hansa Rostock 4:1 (2:1). Vor 20 361 Zuschauern im ausverkauften Stadion trafen Kapitän Marius Sowislo (25. Minute/90.+2/Handelfmeter), Manuel Farrona-Pulido (39.) und Christian Beck (77.) für die Elbestädter, Marco Kofler (43.) erzielte den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer. Als Tabellenfünfter hat Magdeburg vorerst drei Punkte Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz, Rostock kann sich nach zuletzt zwei Siegen in Serie nicht weiter aus der Abstiegsregion entfernen.

Eine Standardsituation brachte Magdeburg die Führung. Nach einer verlängerten Ecke köpfte Sowislo ein. Farrona Pulido erhöhte im zweiten Versuch, ehe Kofler aus Kurzer Distanz die Partie kurz vor der Pause wieder spannend machte. Mehrfach hatte Rostock die Chance zum Ausgleich. Dann aber sorgte Beck nach sieben Spielen ohne Torerfolg für die Entscheidung, erneut Sowislo traf per Strafstoß in der Nachspielzeit zum 4:1-Endstand.

Langjährige Feindschaft

Das Spiel der höchsten Risikostufe wurde von einem Großaufgebot der Polizei begleitet. Mehr als 1100 gewaltbereite Anhänger waren befürchtet worden. Beim Hinspiel im September (1:1) war es zu Krawallen während und nach der Partie gekommen. Zwischen Anhängern beider Vereine besteht eine langjährige Feindschaft.

Auf der Tribüne der MDDC-Arena saß DDR-Rekordnationalspieler und Rekordtorschütze Joachim Streich. Streich erzielte in 102 Fußball-Länderspielen für die DDR insgesamt 55 Tore. In 378 Spielen für den 1.FC Magdeburg und Hansa Rostock in der DDR-Fußball-Oberliga brachte er es auf 229 Torerfolge.