Laut Burger King ist im September eine „externe Überprüfung aller 750 Burger King Restaurants in Deutschland d
Laut Burger King ist im September eine „externe Überprüfung aller 750 Burger King Restaurants in Deutschland durchgeführt” worden. Jörg Carstensen (Archiv)
Fastfood-Vorwürfe

So übel werden Burger Kings in MV bewertet

Erneut schlagen Ekel-Vorwürfe gegen Burger King hohe Wellen. Kundenbewertungen legen nahe, dass auch in Neubrandenburg, Greifswald und Stralsund Einiges im Argen liegt.
Neubrandenburg

Mängel bei Hygiene, Lebensmittelsicherheit und miese Arbeitsbedingungen: In der RTL-Sendung „Team Wallraff” sind schwere Vorwürfe gegen die Fastfood-Kette Burger King erhoben worden. Grundlage dafür sind verdeckte Recherchen von Reportern um Günter Wallraff, einem der bekanntesten deutschen Investigativ-Journalisten. Den Angaben zufolge wurde dazu auch mit versteckter Kamera gedreht.

Mehr zum Thema: Das sagt Burger King zu Wallraffs Ekel-Vorwürfen

Laut Burger King ist im September eine „externe Überprüfung aller 750 Burger King Restaurants in Deutschland durchgeführt” worden. „Wo wir Themen identifiziert haben, bei denen wir uns verbessern müssen, haben wir – gemeinsam mit den Franchisepartner*innen – Maßnahmenpläne entwickelt, die wir konsequent nachhalten“, heißt es dazu weiter in einer Stellungnahme des Unternehmens vom Donnerstag.

Unternehmensangaben zufolge sind dabei auch die insgesamt elf Filialen in Mecklenburg-Vorpommern überprüft und bewertet worden. „In die Bewertung fließen neben Lebensmittelsicherheit unter anderem auch Aspekte wie die Wartezeit für die Gäste oder die Freundlichkeit der Begrüßung ein”, heißt es auf Nordkurier-Anfrage. Dadurch würden die jeweiligen Standorte in die Lage versetzt, Betriebsabläufe zu verbessern.

Das sagt Burger King zu den MV-Filialen

Auf die Frage, ob bei den externen Prüfungen auch in den MV-Filialen Dinge festgestellt worden sind, die eine Verbesserung benötigen, heißt es: „Restaurants, die im Zuge der Kontrollen geschlossen wurden, werden erst wiedereröffnet, wenn die Gründe, die zur Schließung geführt haben, behoben wurden. Alle elf Burger King Restaurants in Mecklenburg-Vorpommern sind geöffnet.”

Wer allerdings einigen der vielen tausend Online-Bewertungen für die Filialen in Neubrandenburg, Greifswald und Stralsund Glauben schenkt, kann den Eindruck gewinnen, dass mehr als fünf Restaurants von verbesserungswürdigen Zuständen betroffen sind, die aufgrund der Wallraff-Recherchen vorübergehend geschlossen werden mussten.

Lesen Sie auch: US-Investoren übernehmen Burger King Deutschland

Der Wahrheitsgehalt dieser Online-Bewertungen kann nicht überprüft werden. Somit können sie nicht als Beleg für die jeweiligen Zustände dienen. Allerdings messen nicht wenige Kunden derartigen Einschätzungen viel Bedeutung bei. Manche potentielle Kunden könnten wegen der Äußerungen einen geplanten Besuch womöglich überdenken.

Veganen Burger bestellt, trotzdem Fleisch bekommen

So legen manche der mehr als 650 Bewertungen zur Neubrandenburger Filiale im Lindetalcenter nahe, auch dort gibt es Probleme mit frisch zubereitetem Essen, dem Personal und den veganen Angeboten.

Oft werden etwa lange Wartezeiten beklagt. „Essen war trotz des langen Wartens auch nur lauwarm”, heißt es etwa in einer Beurteilung. „4 Leute arbeiten, bei 4 Kunden im Laden, man bestellt als erste Partei und wartet >20 min auf die Bestellung, alles kalt. Cheesy Fries mit kalter Käsesauce. In der Zwischenzeit sind andere Kunden gegangen weil diese nicht bedient wurden” schreibt ein anderer Nutzer.

Auch interessant: So will Burger King Kuh-Pupse reduzieren

Zu den veganen Angeboten äußert einer: „Schöne Aktion nit den veganen Produkten, sehr zukunftsorientiert. Nur die Mitarbeiter scheinen hiervon nichts zu wissen. Wenn man einen veganen Longchicken bestellt und dann einen mit Fleisch bekommt und dann als Antwort bekommt, dass die Ware sofort zu kontrollieren sei ... große Klasse ... in Zukunft wird kontrolliert, egal wie lange die Schlange hinter einem ist!”

Zu veganem Essen ist das nicht die einzige Beschwerde: „Ich hab soeben planed based nuggets (20er) bestellt und bin mir mit mehreren Personen sicher, dass diese nicht planed based waren die ich bekam. Als ich das Personal drauf hingewiesen habe, hat man mir lediglich eine 'ich schwöre Garantie' gegeben, dass diese veggie seien und mich dann einfach wieder losgeschickt.”

„An den Stühlen lief Ketchup herunter”

Der Nutzer führt weiter aus, er sei bereits seit Jahren Veganer bzw. Vegetarier. Von Fleischgeruch werde ihm übel. „Das ist mir bei den planed based nuggets noch nie passiert und mitunter deswegen bin ich mir auch sicher dass es sich um Hähnchen handelt”, äußert er, um seinen Verdacht zu untermauern.

Zum Neubrandenburger Burger King finden sich aber auch positive Bewertungen. „Essen ist immer frisch und Lecker, Mitarbeiter sind sehr schnell und freundlich”, stellt einer fest.

Ähnliche Äußerungen gibt es auch unter den mehr als 1670 Bewertungen des Burger King in Greifswald. Allerdings fällt beim stichprobenartigen Durchlesen auf, häufig werden Wartezeit und fehlende Freundlichkeit des Personals thematisiert. Dabei bleibt es aber nicht. „Es war einfach nur dreckig. An den Stühlen lief der Ketchup herunter, die Tische waren nicht gesäubert, etc. Wir haben uns unser Essen genommen und waren schnell weg. Schade, dass kein Wert scheinbar auf Hygienestandards gelegt wird”, heißt da etwa.

„Angefressene Nuggets auf Burgern sind einfach widerlich”

Zudem wird auch in Greifswald das vegane Angebot kritisiert. „Veganen Burger bestellt um mal was auszuprobieren ,das lass ich nach diesem Burger dann auch lieber. Der Burger hatte schon einen widerlichen Geruch und war total matschig und durchgedrückt”, gibt ein Kunde wieder.

Diese Bewertung dürfte ebenfalls manchem Kunden Anlass zur Sorge geben: „Ich liege seit 6h mit Magenkrämpfen im Bett. Ich hab einen neuen Burger ausprobiert. Entweder war da 'irgendwas' drin oder mein Körper möchte mir sagen, dass ich einfach zu alt für diese Art von 'Essen' bin. Naja, ich bleibe nun weg.”

Mehr lesen: Burger King eröffnet erste komplett vegane Filiale

Eine der wohl negativsten Bewertungen unter den mehr als 2000 Rezensionen zum Burger King in Stralsund lautet: „Es wird immer unterirdischer in dieser Filiale. Angefressene Nuggets auf Burgern sind einfach widerlich, genauso der Salat. Auch die Wartezeiten lassen nichts von Fastfood erkennen. Ich bin restlos und über alle Maßen enttäuscht. Das war mein letzter Besuch.”

Ein anderer Kunde stellt fest: „Die Bestellung war unvollständig und die Müllbehälter waren überfüllt, die Pommes hätten auch noch etwas im Öl baden können und kalt waren die Pommes auch noch.”

Zum Stralsunder Burger King gibt es aber auch jede Menge Beurteilungen, in denen etwa die Freundlichkeit des Personals und schmackhaftes Essen gelobt wird. Alle in diesem Beitrag zitierten Bewertungen sind den Angaben nach in den vergangenen sechs Monaten online gestellt worden.

zur Homepage