AFD-MITGLIEDSCHAFT VERSCHWIEGEN

SPD-Abgeordneter Friedriszik muss Ausschussvorsitz niederlegen

Erst hatte der Parlamentarier behauptet, nie Mitglied der AfD gewesen zu sein. Jetzt hat sich endgültig herausgestellt: Das war eine Lüge.
Uwe Reißenweber Uwe Reißenweber
Der SPD-Abgeordnete Dirk Friedriszik hat den Vorsitz des Landtags-Rechtsausschusses und des Geheimdienst-Kontrollgremiums PKK niederlegen müssen.
Der SPD-Abgeordnete Dirk Friedriszik hat den Vorsitz des Landtags-Rechtsausschusses und des Geheimdienst-Kontrollgremiums PKK niederlegen müssen. Jens Büttner
Schwerin.

Der SPD-Abgeordnete Dirk Friedriszik hat am Dienstagnachmittag den Vorsitz des Landtags-Rechtsausschusses und des Geheimdienst-Kontrollgremiums PKK niederlegen müssen. Grund ist eine Lüge: Noch in der vergangenen Woche hatte Friedriszik behauptet, nie Mitglied der AfD gewesen zu sein. Jetzt hat er seiner Fraktion das Gegenteil beichten müssen. „Er hat da nicht die Wahrheit gesagt. Er hat einen Fehler gemacht und Menschen machen Fehler”, sagte Fraktionsvorsitzender Thomas Krüger nach der Sitzung. Den Rücktritt habe Friedriszik selber angeboten. Er bleibe aber Abgeordneter. „Die SPD ist wie eine Familie. Da wird man dann nicht einfach rausgeschmissen, sondern man arbeitet an dem Problem”, so Krüger.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage