NACH NPD-DEMO IN GREIFSWALD

SPD und CDU streiten um ein Fischbrötchen

Der 1. Mai genießt als Tag der Arbeit in CDU-Kreisen traditionell wenig Ansehen. MV-Spitzenkandidat Michael Sack nutzte das Datum dennoch für den Wahlkampf – mit einer Botschaft, die die Konkurrenz erzürnt.
Greifswald ·

Bundesweit ist der 1. Mai ein Feiertag an dem es hochpolitisch zugeht – bis hin zu extremistischen Aufzügen. Auch Michael Sack, CDU-Spitzenkandidat für MV, nutzte den Tag der Arbeit für ein Statement auf seiner offiziellen Facebook-Seite. Und erntete prompt heftige Kritik der SPD-Jugend.

Der Grund: Sacks eher profane Botschaft: „Heute ist nicht nur der 1. Mai, sondern auch der internationale Tag des Fischbrötchens. Euch allen ein schönes Wochenende!“ Ende der Durchsage. Dazu ein Foto des Kandidaten mit besagter Leckerei am Greifswalder Hafen. Sack, derzeit Landrat in Greifswald, will in der Stadt auch ein Direktmandat für den Landtag gewinnen.

Kein Wort zu Polizeieinsatz und Demos

Dass zeitgleich nur wenige Kilometer entfernt in der Innenstadt rund 1000 Polizisten mit Hubschrauber und Wasserwerfern im Einsatz waren, um einen Aufzug der NPD und zahlreiche Gegenveranstaltungen mit Hunderten Teilnehmern abzusichern, erwähnte der CDU-Chef nicht. Und genau das machen ihm die Sozialdemokraten nun zum Vorwurf. „So viel zum Thema Antifaschismus in der CDUMV“, schimpfte der Landesverband der Jusos MV auf Twitter und stellte ein Bild der Proteste neben Sack und sein Lachsbrötchen.

Lesen Sie mehr zu dem Thema hier: ▶ Sitzblockaden und Übergriffe - NPD beendet Demo in Greifswald

Schützenhilfe für Sack gab es von seinen Parteifreunden aus Rostock.“Lieber ein Fischbrötchen als extremistische Gewalt von links oder rechts“, so die Reaktion des Stadtverbandes auf Twitter. Im Verlauf des Samstags kam es zu Sitzblockaden. Die NPD-Demo konnte nicht wie geplant stattfinden. Am Rande der Veranstaltungen kam es auch zu einzelnen Angriffen auf Demo-Teilnehmer und Polizisten. Das Resümee der Ordnungsmacht fiel insgesamt aber positiv aus: „Die Hansestadt Greifswald hat gezeigt, dass sie weitestgehend störungsfrei einen bunten, fröhlichen Protest organisieren kann“, hieß es im Abschlussbericht am Sonnabend.

Ärger auch in Neubrandenburg

Auch in Neubrandenburg gab es Kritik an der Abwesenheit der CDU. Die Partei hatte ihre Teilnahme am Demokratiefest auf dem Markt kurzfristig abgesagt. Den Bürgern sei nicht zu vermitteln, dass eine solche Veranstaltung – wenn auch unter strengen Auflagen – in Zeiten der Corona-Beschränkungen stattfindet, so das Argument der Christdemokraten.

Mehr lesen: Landrat Sack traut sinkenden Coronazahlen nicht

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage

Kommentare (7)

Sack ist eindeutig inkompetent. Als Landrat des Kreises VG hätte es einer anderen Stellungnahme bedurft. Na ja, meine Stimme kriegt er nicht. Solche unfähigen Leute gehören nicht in die Politik!

Ein Fischbrötchen ist immer lecker und politisch neutral. Mehr gab es ja in der coronaverseuchten Politik im Land oft nicht an den Ständen. Alle Gaststätten zu. ein Kampftag gegen Corona eben...

Mit richtiger Arbeit und Gewerkschaften konnte der Fischkopp doch noch nie etwas anfangen. Von daher alles richtig gemacht.

An den Schulen in MV werden viele Kinder gegen ihren eigenen Willen oder den Willen ihrer Eltern zum Test genötigt und gezwungen. Ebenso Lehrer denen sogar mit Kündigung gedroht wird. Mir sind mehrere Fälle bekannt. Und der Nordkurier berichtet über Fischbrötchen und NPD? Gibt es nichts wichtigeres im Land MV?

Wenn Sie mich als Leser nicht verlieren wollen (und ich bin bestimmt nicht alleine), dann überlegen Sie sich die Themenwahl liebe Redaktion.

Ja, ich möchte mich auch über die allgemeine Nötigung beschweren. Selbstverständlich mit einer weiteren Nötigung. Oder sonst.

Breitbandausbau, Nein Danke.
Manchmal ist es doch besser Meinungen mit dem Postboten zu erfahren.

Ephraim · 3. Mai 2021 - 9:07
Der Kampf gegen Rechts ist wichtiger als unsere Kinder - ..................

... ebenso wie der Versuch über Tests ein Stück Normalität zurückzugewinnen. Lieber Ephraim, lesen Sie doch was anderes, gehen Sie undmachen weiter MIMIMI.