VERBRAUCHERSCHUTZ

„Spiele Max”-Kunden müssen wegen Gutscheinen bluten

Für die Handelskette kann es eine wirtschaftliche Zukunft geben, wenn das Schutzschirmverfahren beendet ist. Kunden, die Gutscheine einlösen wollen, haben das Nachsehen.
Das Angebot bei Spielzeug ist riesig. Die Kette Spiele Max ist wegen Umsatzeinbrüchen in wirtschaftliche Schieflage gerat
Das Angebot bei Spielzeug ist riesig. Die Kette Spiele Max ist wegen Umsatzeinbrüchen in wirtschaftliche Schieflage geraten.
Neubrandenburg ·

Die Sanierung der angeschlagenen Fachhandelskette Spiele Max wird wahrscheinlich noch einige Monate dauern. Es sei davon auszugehen, dass das Schutzschirmverfahren im Herbst beendet werden könne, sagte eine Sprecherin der Kanzlei White & Case, die das Verfahren begleitet. Kurz vor Weihnachten hatte das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg das Schutzschirmverfahren eröffnet, das zuvor unter anderem bei Galeria Kaufhof oder der Fluggesellschaft Condor zur Anwendung gekommen war.

Damit soll der...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage

Kommentare (1)

"Für die Handelskette kann es eine wirtschaftliche Zukunft, wenn das Schutzschirmverfahren beendet ist."