MISSGLÜCKTES WENDEMANÖVER

Sportboote zwischen Hiddensee und Rügen kollidiert

Ein dänischer Skipper hat auf der Ostsee zwischen Hiddensee und Rügen eine Fahrwassertonne und zwei Mal ein Segelboot angerempelt. Betrunken war er nicht.
Nordkurier Nordkurier
An Bord des gerammten Segelboots befanden sich drei Menschen.
An Bord des gerammten Segelboots befanden sich drei Menschen.
Rügen.

Am Samstag sind in der Gellerhakenrinne zwischen Hiddensee und Rügen zwei Sportboote zusammengestoßen. Das teilte die Wasserschutzpolizei am Montag mit. Ein dänischer Trimaran war demnach zunächst mit einer Fahrwassertonne kollidiert und dann gegen ein in gleiche Richtung fahrendes Segelboot geraten. An Bord befanden sich drei Menschen.

Bei dem Wendemanöver stieß der dänische Skipper ein zweites Mal mit dem Segelboot zusammen. Alkohol hatte er nicht getrunken.

Eine Person wurde leicht am Kopf verletzt, an beiden Booten entstand ein Sachschaden. Gegen den Skipper des Trimarans wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gestellt.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rügen

zur Homepage