Am Dienstag sprang die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Schüler in MV sprunghaft an.
Am Dienstag sprang die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Schüler in MV sprunghaft an. Gregor Fischer
Corona-Pandemie

Sprunghafter Anstieg – 150 neue Corona-Fälle an MV-Schulen

Innerhalb eines Tages, sind die Corona-Fälle an Schulen im Bundesland sprunghaft angestiegen. Fast 500 Schüler haben sich mit dem Coronavirus infiziert.
dpa
Schwerin

Die Corona-Infektionen an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern haben sprunghaft zugenommen. Am Dienstag meldete die zuständige Behörde laufende Geschehen an 153 Schulen mit 484 Infizierten. Am Montag waren noch 335 Infizierte in 94 Schulen gemeldet worden und vor einer Woche 280 Infizierte in 98 Schulen.

Mehr als 1000 Schüler in Quarantäne

Zu Wochenbeginn waren nach Auskunft des Bildungsministeriums mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler in Quarantäne, weil sie infiziert oder als enge Kontaktperson eingestuft worden waren. Die Zahlen für Dienstag lagen am späten Nachmittag noch nicht vor.

Lesen Sie auch: MV-Bildungsministerin will Sportunterricht bis Weihnachten absagen

Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke) brachte bereits ins Gespräch, bis Weihnachten den Sportunterricht auszusetzen, der ohne Maske stattfindet. Außerdem kündigte sie künftig drei Corona-Tests pro Woche für die Schüler, Lehrer und Schulmitarbeiter an statt bisher zwei.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage