WEGEN BAUSTELLE

Stau auf Usedom an der Grenze zu Polen

Eine Baustellen-Ampel genügte, um den Verkehr zum Erliegen zu bringen. Am Grenzübergang auf Usedom herrschte Chaos - nicht zuletzt wegen deutscher Touristen.
Am Grenzübergang auf Usedom herrschte am Dienstag Chaos.
Am Grenzübergang auf Usedom herrschte am Dienstag Chaos. Kai Ottenbreit
Ahlbeck ·

Stau an der Grenze zu Polen und alles nur wegen der Baustellen-Ampel in Ahlbeck: Ein regelrechtes Verkehrschaos bis tief ins Stadtzentrum von Swinemünde (Swinoujscie) gab es am Dienstag. Nicht ganz unschuldig waren deutsche Touristen, die es immer wieder verstanden, Kreuzungsbereiche oder Einfahrten zu blockieren.

Lesen Sie auch: Aussteigen, Smartphone: Was ist im Stau auf der Autobahn erlaubt?

Ist dies etwa ein Vorgeschmack auf das, was Einwohner und Urlauber erwartet, wenn bald der Tunnel zwischen Usedom und Wollin fertig wird? Laut Polizei war das mal wieder der „alltägliche Wahnsinn, nur etwas schlimmer als sonst”. Die Heringsdorfer Polizei auf deutscher Seite ermöglichte derweil eine Durchfahrt durch die Baustelle ohne Ampel. In Swinemünde in Polen regelt die Polizei den Verkehr sowieso traditionell von Hand.

Mehr lesen: So sieht der neue Usedom-Tunnel aus

Der Usedom-Newsletter für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in unserem kostenfreien Newsletter per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ahlbeck

zur Homepage