Unsere Themenseiten

:

Staus für kommendes Wochenende angekündigt

Nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern beginnen am Wochenende die Weihnachtsferien. Staus sind vorprogrammiert.
Nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern beginnen am Wochenende die Weihnachtsferien. Staus sind vorprogrammiert.
Daniel Reinhardt

Endlich in die Weihnachtsferien fahren. Darauf warten nicht nur Menschen aus Mecklenburg-Vorpommern. Für das Wochenende hat der ADAC Staus angekündigt.

Autofahrer sollten sich zum Wochenende auf Staus und verstopfte Straßen einstellen. Mit Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und dem Saarland starten sechs Bundesländer in die Weihnachtsferien. "Deshalb müssen Autofahrer vor allem am Freitagnachmittag mit Behinderungen rund um die Ballungsräume rechnen", teilte der ADAC am Montag in München mit. Auch die Fernreiserouten in die Alpen und in die Mittelgebirge könnten voll werden, lange Staus blieben dort aber die Ausnahme, hieß es.

Viel Betrieb auch in den Innenstädten

Der Automobilclub erwartet auch in den Innenstädten viel Betrieb. Zum einen beginne der Endspurt für die Weihnachtseinkäufe, zum anderen lockten die Weihnachtsmärkte. "Daher empfiehlt der ADAC, das Auto auf Park-and-Ride-Plätzen am Stadtrand abzustellen und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen."

In den meisten Bundesländern beginnen die Ferien am Mittwoch nächster Woche. In Bayern sind erst ab Heiligabend Schulferien.