Gemein gefährlich

Stein kracht auf A20 auf Auto

Sechs Kilogramm wog ein Brocken, der von einer Brücke auf einen Transporter knallte. Es kann sein, dass er absichtlich geworfen wurde.
Ein Stein ist am Dienstag auf der A 20 auf ein Auto gekracht.
Ein Stein ist am Dienstag auf der A 20 auf ein Auto gekracht. ©-benjaminnolte---stock
Rostock

Ein sechs Kilogramm schwerer Stein ist einem Transporterfahrer am Dienstag auf der Autobahn 20 auf die Windschutzscheibe gekracht. Der Mann fuhr gegen 13.15 Uhr Richtung Lübeck. Zwischen den Abfahrten Rostock-Südstadt und Rostock-West passierte es unter einer Brücke. Der Fahrer blieb unverletzt.

Lesen Sie auch: Unfall: Gedreht und gegen Laterne geknallt – 350 PS außer Kontrolle

Die Polizei fand später den Brocken mit Glasanhaftungen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass eine oder mehrere Personen ihn von der Brücke geworfen hatten.

Mehr lesen: Verkehrsunfall: 25.000 Euro Schaden nach verbotenem Überholmanöver

Zeugen, die Personen- oder Fahrzeugbewegungen im Bereich der Autobahnbücke L 132 zwischen den Orten Niendorf und Buchholz gegen 13:15 Uhr wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise zum Täter oder dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden unter der Telefonnummer 038208/8885224 oder per Internetwache unter www.Polizei.mvnet.de.

[Pinpoll]

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

zur Homepage