AUF USEDOM GETÖTET

Suche nach Spuren im Fall Maria K. geht weiter

Vor mehr als einer Woche wurde Maria K. in Zinnowitz auf Usedom getötet. Jetzt suchten Beamte erneut in der Wohnung der 18-Jährigen nach Spuren.
Tilo Wallrodt Tilo Wallrodt
Die Suche nach dem Mörder der 18-jährigen Maria K. in Zinnowitz auf der Insel Usedom sowie nach Spuren von der Tat ging auch am Donnerstag weiter.
Die Suche nach dem Mörder der 18-jährigen Maria K. in Zinnowitz auf der Insel Usedom sowie nach Spuren von der Tat ging auch am Donnerstag weiter. Tilo Wallrodt
Zinnowitz.

Die Suche nach dem Mörder der 18-jährigen Maria K. in Zinnowitz auf der Insel Usedom sowie nach Spuren von der Tat ging auch am Donnerstag weiter. Am Vormittag rückten wieder mehrere Beamte der Kriminalpolizei am Tatort in der Zinnowitzer Waldstraße an.

Außerdem wurden zwei Spürhunde der Polizei eingesetzt. Ein Beamter filmte den Einsatz, weitere Polizisten regelten den Verkehr für einen reibungslosen Ablauf der Suchaktion. Die Suchaktion startete auf dem Hof eines Sozialwerkes in der Wachsmannstraße. Anschließend führte der Hund die Beamten über den Dannweg und dann in Richtung Bahnhof. Der Einsatz wurde anschließend fortgeführt.

Hier finden Sie eine Übersicht mit allen Artikel zum gewaltsamen Tod von Maria auf der Insel Usedom.

Maria K. wurde am 19. März tot in ihrer Wohnung in Zinnowitz aufgefunden. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus. Die Polizei sucht weiterhin nach dem Täter. Noch gibt es aber keine heiße Spur auf den mutmaßlichen Täter. Auch zur Tatwaffe gibt es noch keine neuen Erkenntnisse. Die Ermittlungen laufen weiter. So sollen in der kommenden Woche Freunde und Bekannte von der 18-Jährigen vernommen werden.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Zinnowitz

zur Homepage