VOLLSPERRUNG

Tödlicher Verkehrsunfall auf A19

Ein Autofahrer ist mit seinem Wagen liegengeblieben. Anschließend fuhr ein Lkw auf das Auto auf. Zwei Personen wurden eingeklemmt, eine davon starb.
dpa
Der Fahrer des Pkw starb noch am Unfallort.
Der Fahrer des Pkw starb noch am Unfallort. Claudia Marsal
Glasewitz.

Ein Autofahrer ist bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 19 ums Leben gekommen. Er war nach ersten Erkenntnissen der Polizei am Freitagmittag in Höhe Glasewitz bei Güstrow (Landkreis Rostock) mit seinem Pkw liegengeblieben. Ein heranfahrender Lkw fuhr auf das Auto auf. Dabei wurden der Polizei zufolge sowohl Fahrer als auch Beifahrer im Pkw eingeklemmt.

Die Feuerwehr musste beide aus dem Fahrzeug schneiden. Der Fahrer starb noch am Unfallort. Der Beifahrer wurde schwer verletzt und mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Autobahn 19 war in Richtung Rostock zunächst voll gesperrt. In Richtung Berlin kam es zu einer halbseitigen Sperrung.

zur Homepage