IN GREIFSWALD

Toni Kroos spendet Uniklinik 50.000-Euro-Puppe

Nationalspieler Toni Kroos unterstützt Frühgeborene in Greifswald. Die Stiftung des Fußballers hat der Frühchen-Station seiner Heimatstadt unter anderem eine ganz besondere Puppe geschenkt.
Schwester Petra Bondeur und die Simulationspuppe Paul in einem der ebenfalls von Toni Kroos gestifteten Wärmebetten in de
Schwester Petra Bondeur und die Simulationspuppe Paul in einem der ebenfalls von Toni Kroos gestifteten Wärmebetten in der Klinik Greifswald. Manuela Janke/UMG
Greifswald.

Der Fußball-Nationalspieler Toni Kroos hat in seiner Heimatstadt eine wichtige Spende gemacht. Er hat der Frühchen-Station von der Greifswalder Unimedizin eine Ausbildungspuppe gestiftet. Der Frühgeborenen-Simulator „Paul” soll bei der Aus- und Fortbildung helfen.

Paul ist mit einer Größe von 35 Zentimetern und einem Gewicht von 1.000 Gramm detailgetreu einem Frühgeborenen der 27. Schwangerschaftswoche nachempfunden. Stolze 50.000 Euro kostet die Puppe laut Christian Arns, Pressesprecher der Universitätsmedizin Greifswald. Die Toni Kroos Stiftung spendete zudem zwei Wärmebetten für die Frühgeborenen.

„Die Wärmebetten stehen schon lange auf der Wunschliste der Pflege“, so Frühchen-Schwester Petra Bondeur. „Dank der Toni Kroos Stiftung hat es mit den Wärmebetten schon vor Weihnachten geklappt!“ In Deutschland wird etwa jedes zehnte Kind zu früh geboren.

Mehr lesen: Toni Kroos: Kampf gegen Coronavirus wichtiger als Fußball

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

Kommende Events in Greifswald (Anzeige)

zur Homepage