LEICHE GEFUNDEN

Toter auf Usedom könnte aus Polen stammen

Am Wochenende wurde eine bis zur Unkenntlichkeit verweste Leiche an einem Strand auf der Insel Usedom gefunden. Das Vermisstenregister sollte erste Hinweise auf die Identität des Toten liefern.
dpa
Wer ist der Tote am Usedomer Strand? Die Polizei steht noch am Anfang der Ermittlungen.
Wer ist der Tote am Usedomer Strand? Die Polizei steht noch am Anfang der Ermittlungen. Archivbild
Heringsdorf.

Im Fall der Usedomer Leiche, die am Samstag am Strand von Trassenheide angespült worden war, steht die Polizei noch am Anfang der Ermittlungen. Nur so viel ist bisher bekannt: Nach Angaben eines Polizeisprechers wurde in der Gegend niemand vermisst. Es sei allerdings auch nicht auszuschließen, dass der Tote aus Polen komme. Weitere Angaben zum Sachverhalt könnten zur Zeit nicht gemacht werden.

Kripo ermittelt

Ein Wachleiter der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft hatte die Polizei am Samstag gegen 12.30 Uhr alarmiert. Eine Identifizierung des Mannes sei auf Grund der längeren Liegezeit im Wasser zunächst nicht möglich gewesen. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen.

Erst am Freitag war eine Wasserleiche identifiziert worden, die am vergangenen Wochenende in der Stör unter der A14 bei Consrade gefunden worden war. Es handelte sich um einen 60-jährigen Mann aus Schwerin. Dennoch sind auch in diesem Fall noch viele Fragen offen.

Dieser Artikel wurde am Sonntag, 16. Juni, aktualisiert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Heringsdorf

Kommende Events in Heringsdorf

zur Homepage