POLIZEI

Totes Pferd doch nicht von Jägern erschossen

Ein totes Pferd auf einer Wiese. Eine Schussverletzung. Und laut Zeugen eine Drückjagd in der Nähe. Der Fall schien klar. Jedoch ergab die Obduktion ein anderes Bild.
Nordkurier Nordkurier
Bei Boizenburg wurde ein totes Pferd gefunden. Eine angebliche Schussverletzung stellte sich als etwas ganz anderes heraus (Symbolbild).
Bei Boizenburg wurde ein totes Pferd gefunden. Eine angebliche Schussverletzung stellte sich als etwas ganz anderes heraus (Symbolbild). Boris Roessler
Boizenburg.

Ein Mitte November auf einer Weide in Nostorf bei Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) entdecktes totes Pferd ist laut Polizei nicht an einer Schussverletzung verendet. Nach einem Zwischenergebnis der Obduktion starb das Tier vermutlich an einer Erkrankung.

Drückjagd fand dort nicht statt

Die an dem Kadaver entdeckte Verletzung, die augenscheinlich einer Schussverletzung ähnelt, wurde vermutlich von Vögeln verursacht. Gleichfalls haben die Ermittlungen ergeben, dass eine durch Zeugenaussagen beschriebene Drückjagd zum fraglichen Zeitpunkt nicht in dem Bereich stattgefunden hat.

Die Polizei hatte Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen. Nunmehr liegen aber keine Hinweise auf eine Straftat vor. Die Ermittlungen dauern bis zum endgültigen Ergebnis der Obduktion jedoch noch an.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Boizenburg

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Boizenburg

zur Homepage