Der Laster landete schließlich im Graben und verlor dort seine Ladung. Die Fahrer blieben unverletzt.
Der Laster landete schließlich im Graben und verlor dort seine Ladung. Die Fahrer blieben unverletzt. Ralf Drefin
Schwerer Unfall

Umzugslaster verliert Möbel auf der Autobahn

Auf der Autobahn 14 ist ein Umzugslaster ins Schlingern geraten und hat sich dann mehrfach überschlagen. Möbel verteilten sich am Unfallort.
Grabow

Ein auf der Autobahn 14 Richtung Magdeburg fahrender Transporter hat sich am Montagnachmittag überschlagen. Der Fahrer eines Transportunternehmen für Umzüge berichtete, das er kurz vor der Abfahrt nach Grabow (Ludwigslust-Parchim), hinten Rechts ein Schlingen bemerkte.

Dann sei plötzlich alles ganz schnell gegangen: Der Transporter geriet außer Kontrolle prallte gegen die rechte Schutzplanke, hob ab, schleuderte über die rechte Schutzplanke hinweg, überschlug sich dann noch einmal und blieb schließlich seitlich in einem vier Meter tiefen Graben liegen.

Die Türen des Transporters öffneten sich dabei und die Kundenmöbel verteilten sich nach draußen. Dem Fahrer und sein Beifahrer belieben unverletzt. Die A14 war für die Zeit der Unfallaufnahme halbseitig gesperrt.

Fahrer ohne Führerschein

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll ein Reifenschaden Ursache für den Unfall gewesen sein. Der Gesamtschaden soll nach Angaben eines Sprechers bei mehr als 30.000 Euro liegen. Bei der Überprüfung des Fahrers sei zudem festgestellt worden, dass dieser keinen gültigen Führerschein besitzt. Die Polizei habe Anzeige erstattet.

zur Homepage