POLIZEI

Unbekannte bestehlen Feuerwehr im Einsatz

Während die ehrenamtlichen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Neuburg alles daran setzten, einen großen Feldbrand unter Kontrolle zu bringen, wurden sie Opfer gewissenloser Diebe.
Die Feuerwehr löschten die Feldbrand bei Gagzow. Währenddessen wurden die Kameraden bestohlen (Archivbild).
Die Feuerwehr löschten die Feldbrand bei Gagzow. Währenddessen wurden die Kameraden bestohlen (Archivbild). Polizei Wismar/ Twitter
Gagzow.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, stellte die Freiwillige Feuerwehr Neuburg bereits am Dienstag Anzeige wegen eines Diebstahls.

Demnach haben bislang unbekannte Diebe einen Schlauchtragekorb mit zwei C-Schläuchen von einem Einsatzfahrzeug entwendet. Die C-Schläuche sind als sogenannte „Angriffsschläuche” besonders wichtig für die Feuerwehr. Denn direkt an ihnen wird die Wasserspritze angebracht. Die Tragekörbe ermöglichen den unverzüglichen Transport der Schläuche zum Einsatzort, da sich die Schläuche darin automatisch abwickeln können.

Feuerwehr löscht – Diebe schlagen zu

Besonders perfide: Die Schläuche wurden während eines Einsatzes der Feuerwehr am vergangene Freitagabend zwischen 18.40 und 21 Uhr gestohlen. Das Löschfahrzeug stand an einem Hydranten im Wiesenweg in Gagzow bei Wismar. Ein etwa vier Hektar großes Weizenfeld stand zwischen Gagzow und Rohltorf in Flammen.

Der finanzielle Schaden für die Freiwillige Feuerwehr beträgt 330 Euro. Die Kripo in Wismar ermittelt und bittet Zeugen um Hinweise (Telefon 03841/203 0).

Am Wochenende wurde auch die Polizei in Neubrandenburg bestohlen. Die Ermittler sehen hier einen möglichen Zusammenhang zu einem Festival, welches in unmittelbarer Nähe gefeiert wurde.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gagzow

Kommende Events in Gagzow (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (6)

Mehr muss dazu nicht gesagt werden...

Die müssten, mal den Arsch anzünden

diesen ehrlosen Arschlöchern, dass sie nie in eine Situation kommen, in der sie die Feuerwehr einmal brauchen.

wenn ihr den Staat machen lässt wie er meint kommt sowas bei raus - wenn eine Politik und soziale Gesellschaft meint lax mit weniger Konsequenz und respektvollem Umgang auszukommen - die Auswüchse sind bekannt und ein Tal - nicht in Sicht

Im Osten sind es noch nur geklaute Schläuche.
Im Westen haben die Rettungskräfte mit etwas schwereren Problemen zu kämpfen.

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/rettungskraefte-koeln-100.html

https://www.bz-berlin.de/berlin/rettungskraefte-und-polizisten-angegriffen-und-beleidigt

https://www.infranken.de/regional/hof/unfall/hof-radler-20-stuerzt-und-wird-lebensgefaehrlich-verletzt-sein-freund-greift-rettungskraefte-an;art170747,4363714

https://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/feuerwehrmaenner-bespuckt-und-getreten-angriff-auf-einsatzkraefte-in-berlin-charlottenburg/24263370.html

https://rp-online.de/panorama/deutschland/berlin-rettungskraefte-mit-schreckschusswaffe-angegriffen-drei-verletzte-sanitaeter_aid-39573481

u.s.w.
Die Liste kann man beliebig fortsetzen.
Was wir erleben, ist der totale Kontrollverlust des Staates und die Angriffe auf seine Bediensteten ist erst der Anfang.

Antonyme (Gegenteil) von "gewissenlos" sind u.a. gewissenhaft, pflichtbewusst, verantwortungsbewusst, anständig, ethisch, ehrenhaft, edel, rechtschaffen. Werden Diebstahlsdelikte in moralische Kategorien unterteilt? Falls dies der Fall sein sollte, kann man öffentlich bekanntgeben, welcher Diebstahl unter "gut", "richtig" oder "akzeptabel" läuft. Schliesslich sollten es alle wissen, welcher Dieb oder Diebstahl nicht gewissenlos ist.