Ein Zigarettenautomat wie hier auf einem Archivbild ist in Rostock gesprengt worden.
Ein Zigarettenautomat wie hier auf einem Archivbild ist in Rostock gesprengt worden. NK-Archiv
Polizei

Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Rostock

Am Donnerstagmorgen muss es einen mächtigen Rumms in Rostock Lütten-Klein gegeben haben. Unbekannte sprengten einen Zigarettenautomaten. Der hielt dem Angriff ein klein wenig stand.
Rostock

Die Polizei Rostock fahndet nach Zigarettendieben, die am frühen Donnerstagmorgen einen Automaten im Stadtteil Lütten-Klein gesprengt haben. Laut Mitteilung ist bei der Explosion ein daneben geparktes Auto beschädigt worden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.

Lesen Sie auch: Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Neubrandenburg

Automat nicht vollständig gesprengt

Demnach hätten die Unbekannten gegen 3.30 Uhr in der Turkuer Straße den Automaten gesprengt. Allerdings war die Detonation nicht stark genug, um ihn komplett zu öffnen, so die Polizei. Geld konnten die Diebe also nicht stehlen. Dafür nahmen sie aber Zigarettenschachteln mit. Wie hoch der Wert ist, habe noch nicht festgestellt werden können.

Ein neben dem Automaten geparktes Auto wurde durch herumfliegende Teile beschädigt. Schaden hier: 2000 Euro.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen der Tat, sich zu melden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Rostock unter der Telefonnummer 0381/4916-1616, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle.

 

zur Homepage