Auf einem Waldweg zwischen dem Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und Stubbenhorn wurde ein spitzer Gegenstand vergraben (S
Auf einem Waldweg zwischen dem Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und Stubbenhorn wurde ein spitzer Gegenstand vergraben (Symbolbild). Stefan Sauer
Insel Rügen

Unbekannte vergraben Reifen-Killer im Nationalpark Jasmund

Mehrere Autos wurden auf der Insel Rügen beschädigt. Offenbar mit voller Absicht, denn Unbekannte hatten dazu im Nationalpark Jasmund zwischen Königsstuhl und Stubbenhorn extra etwas vergraben.
Sassnitz

Am Freitag wurde der Polizei in Sassnitz auf der Insel Rügen der Verdacht einer im Nationalpark Jasmund Sachbeschädigung gemeldet.

Der oder die bislang unbekannten Tatverdächtigen vergruben auf einem Waldweg zwischen dem Nationalpark-Zentrum Königsstuhl und Stubbenhorn einen spitzen Gegenstand.

Mehr lesen: Lkw fährt Ampel in Neubrandenburg um

Drei Reifen beschädigt

Durch die herausragende Spitze wurden am Vormittag gegen 11 Uhr zwei Autos beschädigt, die auf dem Waldweg fuhren, teilte die Polizei weiter mit. Der entstandene Sachschaden an den insgesamt drei beschädigten Reifen wird auf rund 300 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei hofft auf Hinweise von Zeugen. Wem in dem Bereich zwischen dem 23. und 30. Oktober etwas aufgefallen ist, wird gebeten, sich an die Polizei in Sassnitz (Telefon 038392/3070), die Einsatzleitstelle im Polizeipräsidium Neubrandenburg (0395/5582-2224) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Homepage