POLIZEI

Unbekannte werfen Molotowcocktail auf Wohnhaus in Greifswald

Innerhalb kurzer Zeit haben Unbekannte in Greifswald einen Brandsatz auf ein bewohntes Haus geworfen. Die Polizei ermittelt und sucht nach Zeugen.
Nordkurier Nordkurier
dpa
Brandanschlag in Greifswald: Unbekannte haben einen Brandsatz auf ein Haus geworfen.
Brandanschlag in Greifswald: Unbekannte haben einen Brandsatz auf ein Haus geworfen.
2
SMS
Greifswald.

Unbekannte haben in Greifswald erneut einen Brandsatz auf ein Haus in der Loitzer Landstraße geworfen. Ein Bewohner habe am frühen Morgen des Ostermontags drei laute Knallgeräusche gehört und ein Feuer an einem Plastiksandkasten direkt an der Hauswand festgestellt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Ein weiterer Brandsatz wurde gegen ein Fenster geworfen, wobei die erste Scheibe der Doppelverglasung zerbrach. Da die zweite Scheibe des Fensters nicht zerbrach, konnte das Feuer nicht in das Doppelhaus gelangen.

Zweiter Molotowcocktail in kurzer Zeit

Der Bewohner konnte alle Brände selbst löschen und alarmierte dann die Polizei. Bereits am 2. April hatten Unbekannten den Polizeiangaben zufolge einen Molotowcocktail auf das Dach des Doppelhauses geworfen, der aber keinen ernsten Schaden anrichtete.

Der Betroffene wohne in der einen Haushälfte, seine Eltern in der anderen, sagte ein Polizeisprecher. Hinweise auf ein politisches Motiv gebe es nicht. Die Ermittler suchen nun Zeugen. Sie werden gebeten, sich an die Polizei in Greifswald unter Telefon 03834 540 224 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet