BRANDANSCHLAG

Unbekannte wollen Wohnhaus bei Greifswald anzünden

Nur weil eine Bewohnerin schnell eingriff, ist ein Brandanschlag auf ein Haus in Gristow bei Greifswald glimpflich ausgegangen.
Nordkurier Nordkurier
Bei dem Brand entstand geringfügiger Sachschaden
Bei dem Brand entstand geringfügiger Sachschaden NK
Gristow.

Die Polizei in Greifswald muss sich seit Freitagmorgen mit einem Fall von versuchter schwerer Brandstiftung in Gristow (bei Riems) nahe Greifswald beschäftigen. Vor der Eingangstür eines Einfamilienhauses zündeten unbekannte Täter einen Brandsatz an, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit.

Nur weil eine Bewohnerin die Flammen bemerkte und sofort eingriff, konnte Schlimmeres verhindert werden – auch ein Ausrücken der Feuerwehr war nicht mehr nötig. Wie es von der Polizei weiter heißt, wurden die Eingangstür und Teile des Mauerwerks geringfügig beschädigt – der Schaden liegt bei rund 200 Euro.

Die Polizei war am Freitagmorgen noch mit Ermittlungen und Spurensicherungen vor Ort beschäftigt und sucht nun auch nach eventuellen Zeugen. Wer in Gristow Beobachtungen gemacht hat, die eventuell im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten, wird gebeten, sich zu melden: Entweder beim Polizeihauptrevier Greifswald unter 03834 540-224, der Internetwache der Landespolizei M-V oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gristow

zur Homepage