Unsere Themenseiten

:

Unbekannter zeigt Neunjähriger mutmaßlich Pornos

Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs.
Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs.
Nordkurier

Das Mädchen lief verängstigt weg, ein Anwohner fand sie weinend. Die Polizei sucht Hinweise und veröffentlichte eine Täterbeschreibung.

Ein unbekannter Mann hat einer Neunjährigen bei Grevesmühlen mutmaßlich Pornos auf seinem Handy gezeigt. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr im Bereich der Ampelanlage an der B105 in Neu Degtow im Landkreis Nordwestmecklenburg.

Nach den bisherigen Erkenntnissen habe der unbekannte Mann sie angesprochen, zur Seite gezogen und „ein Handy-Video mit pornografischem Inhalt” gezeigt. Das Mädchen lief verängstigt weg, ein Anwohner fand sie weinend.

„Das Einwirken auf Kinder mit pornografischen Bildern stellt einen Fall des sexuellen Missbrauchs dar”, erklärte die Polizei. Der Kriminaldauerdienst und die Kriminalpolizeiinspektion Schwerin hätten sofort begonnen zu ermitteln, die Fahndung nach dem Täter blieb bisher aber erfolglos.

Die Beamten suchen daher nach Hinweisen aus der Bevölkerung und beschreiben den Täter als 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß mit schlanker Statur, heller Hautfarbe und lichtem, blonden Haar am Hinterkopf. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes T-Shirt mit hellem Aufdruck auf der Rückseite und eine hellblaue Jeanshose.

Wer Hinweise zur Tat oder zum Täter machen kann, wer zur Tatzeit auffällige Beobachtungen gemacht hat, der möge sich an das Polizeirevier Grevesmühlen wenden. Telefonnummer: 03881 7200. Auch die Internetwache unter www.polizei.mv.net nimmt Hinweise entgegen.