USEDOM, RÜGEN UND CO.

Urlaub in MV bleibt wohl bis in den Mai verboten

Kanzlerin und Länder-Chefs ringen am Mittwoch um eine Corona-Strategie. Für Urlauber und Tourismus-Unternehmen in MV sind die Aussichten jedoch düster.
Binz Ende April 2020: Vermutlich wird es auch in diesem Jahr ähnlich leer auf der Insel Rügen aussehen (Archivbild).
Binz Ende April 2020: Vermutlich wird es auch in diesem Jahr ähnlich leer auf der Insel Rügen aussehen (Archivbild). Stefan Sauer
Die Landesregierung um Manuela Schwesig (SPD) bremst die Hoffnungen auf einen Osterurlaub.
Die Landesregierung um Manuela Schwesig (SPD) bremst die Hoffnungen auf einen Osterurlaub. Jens Büttner
Schwerin ·

Der Corona-Lockdown im Tourismus dauert inzwischen mehr als vier Monate. Doch Lockerungen sind auch im Urlaubsland MV nicht in Sicht.

Während die Verhandlungen zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und den sechzehn Länderchefs noch laufen hat die Landesregierung in Schwerin längst eigene Pläne entwickelt. Demnach sollen Touristen aus anderen Bundesländern noch bis in den Mai hinein ausgesperrt bleiben.

Mehr lesen: MV-Regierung kündigt Öffnung des Einzelhandels an

Öffnungen in langsamen Schritten

Demnach sollen die Maßnahmen gegen die Pandemie nur langsam und schrittweise gelockert werden. Der sogenannte Perspektivplan sieht vor, dass zwischen einzelnen Schritten mindestens zwei Wochen liegen sollen – auch dann, wenn die Inzidenzwerte weiterhin sinken. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hatte in den vergangenen Tagen immer wieder ihre Sorge geäußert, es könne zu einer dritten Welle mit hohen Ansteckungszahlen kommen.

Auf die Lockerungen für Frisöre, Gartenbaucenter, Tierparks und verschiedene Dienstleister in dieser und der nächsten Woche sollen Öffnungen im Einzelhandel erfolgen. Danach käme die Gastronomie an die Reihe, so Schwesig.

Mehr lesen: Oster-Lockerungen vom Tisch – Öffnungen bis 100er-Inzidenz

In einem weiteren Schritt könnten Urlaube innerhalb des Landes wieder erlaubt werden. Dem Zeitplan nach wäre das frühestens Ende April/Anfang Mai. Urlauber aus anderen Bundesländern könnten demnach frühestens Mitte Mai wieder nach MV kommen.

Keine Perspektive für Hochzeiten und Familienfeste

Sie hoffe, so Schwesig, dass im Juni wieder Familienfeiern möglich sein werden. „Es wäre aber unseriös, wenn ich das heute voraussage“, so Schwesig.

Mit großen Feiern müsse man sich wohl noch lange zurückhalten, weil diese sich in der Vergangenheit als Treiber des Infektionsgeschehens erwiesen hätten. Schwesig deutete an, dass diese möglicherweise erst im Spätsommer wieder erlaubt werde, wenn bis dahin alle Bürger die Möglichkeit zur Impfung erhalten.

Mehr lesen: Corona-Pandemie hält Arbeitsmarkt in Winterstarre

Corona-Update per Mail

Der tägliche Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (9)

Ich glaube nicht, das das durchsetzbar ist. Das Land sperren, weil die Landes- und Bundesregierung die Impfungen nicht in den Griff bekommt ist nicht praktikabel. Wer das nicht glaubt, sollte einmal in Berlin bei schönem Wetter in den Park am Gleisdreieck gehen. Würde ich auch mal Reportern des NK empfehlen.

Nein, nein, nicht die "Maßnahmen" sondern die Chuzpe die diese Frau an den Tag legt. Sie, Merkel und Komplizen wollen das Spektakel wirklich bis in den Herbst hinziehen. War da nicht was von Wahlen die Rede, bei uns und im Bund? Alle Verschwörungstheorien, die ich bis jetzt mitbekommen habe, haben sich bestätigt, mich würde nicht wundern wenn die Wahlen einfach verschoben werden. Sei es wie es sei, wer diese Regierung, diese Parteien dann wählt hat nichts gelernt.

„Verschwörungstheorien“ werden war. Jetzt schließen schon zwei Ministerpräsidenten eine Impflicht nicht mehr aus. Als Nächstes werden mit massenweise Schnelltests die „Zahlen“ in die Höhe getrieben. Das ganze Spiel ist so durchschaubar. Wir werden von machtgeilen Psychopathen regiert.
Eigentlich weiß man doch, dass es sich um ein saisonales Virus handelt. Im Frühling werden die „Fälle“ von alleine abebben und im Herbst wieder ansteigen. Was also soll der ganze Mist?

Wenn es sie interessiert googeln sie bitte: Niedersächisches Gesundheitsamt SARS. An 5. Stelle ist das Original zu lesen.
Ich weiß nicht ob hier Links erlaubt sind aber ich kopieren ihn mal rein. Ich verspreche, das ist sehr interessant.
https://www.nlga.niedersachsen.de/startseite/infektionsschutz/krankheitserreger_krankheiten/sars/sars-19308.html
Guten Abend

Herr Drosten selber sagte damals, dass der PCR-Test zum Nachweis einer Infektion bei asymptomatischen Menschen ungeeignet sei.

Falls Link nicht erlaubt und daher nicht angezeigt bitte googeln : Niedersächsisches Gesundheitsamt sars
An fünfter Position werden sie fündig.
SARS (schweres akutes respiratorisches Syndrom)

Es fehlen mir die Worte dafür. Scheinbar bedarf es einer Revolution um daran zu erinnern, wer das Volk ist. Wo leben wir denn bitte? Ich bin erschüttert was in diesem Land alles möglich ist. Mein Vertrauen in die Politik ist mehr als verloren.

Boschimo des Tages ***** von heute auf Telegram.

Die Totengräber der Innenstädte ,der Hotel und Gaststätten, Geschäften, Ferienwohnungen und ganze Urlaubsregionen müssen zur Verantwortung gezogen werden. Es ist unerträglich mit welcher Arroganz regiert wird