Ein Urlauber-Ehepaar ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Kühlungsborn (Kreis Rostock)
Ein Urlauber-Ehepaar ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Kühlungsborn (Kreis Rostock) schwer verletzt worden. Ihr Auto war gegen einen Baum geprallt. Stefan Tretropp
Mögliche Übermüdung

Urlauber bei Baum-Crash schwer verletzt – L 12 gesperrt

Ein Ehepaar ist am Samstagnachmittag bei Kühlungsborn gegen einen Baum gefahren und wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die Polizei prüft nun die Unfallursache.
Kühlungborn

Ein Urlauber-Ehepaar ist am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Kühlungsborn im Landkreis Rostock schwer verletzt worden. Ihr Auto war gegen einen Baum geprallt. Unfallursache könnte Müdigkeit des Fahrers gewesen sein.

Wie die Polizei mitteilte, kam es kurz vor 16 Uhr auf der Kühlungsborner Straße – der L 12 – zu dem Unglück. Nach bisherigen Erkenntnissen war das Ehepaar aus dem niedersächsischen Winsen/Luhe, beide Anfang 70, auf der L 12 von Bad Doberan in Richtung Kühlungsborn unterwegs. Mitten in der Ortschaft Wittenbeck verlor der Fahrer des Audis die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach rechts von der Straße ab. Das Auto stieß mit einem Baum zusammen, schleuderte dann wieder zurück auf die Fahrbahn und blieb dort stark beschädigt stehen – so schilderte die Polizei den Ablauf des Unfalls.

Da das Unglück im Ortskern passierte, wurden mehrere Passanten darauf aufmerksam und riefen sofort Hilfe. Wenig später trafen Polizei, der Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr ein. Mehrere Rettungswagen eilten nach Wittenbeck, ein Notarzt kam per Hubschrauber ebenfalls hinzu. Die L 12 blieb während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Der Notarzt und die Sanitäter kümmerten sich sofort um die Verletzten.

Mann und Ehefrau kamen schwer verletzt in den Schockraum der Uniklinik nach Rostock. Die Feuerwehr beräumte anschließend die Unfallstelle von Trümmerteilen. Der Verkehr wurde anschließend einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur genauen Ursache aufgenommen. Dabei prüfen die Beamten auch, ob der Fahrer übermüdet und deshalb hinter dem Steuer kurzzeitig eingeschlafen war.

Mehr lesen: Fahrer übermüdet? Schwerer Unfall auf der Autobahn

zur Homepage

Kommentare (1)

Kein einziges Wort zu der alten Linde, die nun wirklich nichts dafür kann und einfach nur da stand.