NACH RÜGEN UND USEDOM

Verkehr durch Biker-Tour in Vorpommern beeinträchtigt

Motorradfahrer wollen auf einer Tour durch Vorpommern für ihre Rechte demonstrieren. Dabei kann es für andere Verkehrsteilnehmer zu Einschränkungen kommen.
Nordkurier Nordkurier
Die Sternenfahrt der Biker Union findet seit 1995 statt.
Die Sternenfahrt der Biker Union findet seit 1995 statt. Paul Zinken/Archiv
Anklam.

Teilnehmer der Motorrad-Demonstration „Gemeinsam fahren – Gemeinsam kämpfen für unsere Rechte” fahren von Brandenburg über Vorpommern zur Insel Rügen. Die Tour findet am Dienstag und Mittwoch statt. Dabei kann es zu Verkehrseinschränkungen kommen, teilte die Polizei am Montag mit. Zwischen Pasewalk und Anklam, auf der Insel Usedom, zwischen Wolgast und Greifswald in Richtung Stralsund und anschließend in Richtung Ribnitz-Damgarten würden Beeinträchtigungen erwartet.

Die Biker fahren bei der angemeldeten Demo des Vereins Biker Union im Verband und werden von der Polizei begleitet. Diese Tour wird dem Verein zufolge seit 1995 veranstaltet. Unter anderem geht es den Biker für die Anerkennung des Motorrades als umweltfreundliche Alternative im Individualverkehr und den Abbau unsinniger TÜV-Vorschriften. Sie sind auch gegen den Einsatz von Bitumen, rutschige Fahrbahnmarkierungen und scharfkantige Leitplankenpfosten.

Biker fahren öfter durch den Nordosten für Kundgebungen. Erst krüzlich gingen sie beispielsweise auf eine Spendenfahrt, die von Neustrelitz aus organisiert wurde.

StadtLandKlassik - Konzert in Anklam

zur Homepage