Innenstadt dicht

:

AfD und Gegner demonstrieren in Greifswald

In der Greifswalder Innenstadt kommt es zu großen Verkehrseinschränkungen.
In der Greifswalder Innenstadt kommt es zu großen Verkehrseinschränkungen.
Polizei Anklam

Autofahrer sollten am Samstag die Innenstadt von Greifswald und den Bereich darum meiden. Denn wegen einer Demonstration der AfD sowie zahlreicher Gegenveranstaltungen werden Straßen und Parkplätze gesperrt.

Am Samstag den 10. November kommt es in Greifswald zu erheblichen Verkehrseinschränkungen, Straßen werden zum Teil komplett gesperrt. Denn von 13 bis 20 Uhr werden laut Polizei in der gesamten Innenstadt mehrere Demonstrationen stattfinden.

„Greifswald für alle“

Die AfD will ab 16 Uhr an der Europakreuzung gegen den Beitritt Deutschlands zum UN-Migrationspakt demonstrieren. Insgesamt fünf Gegenveranstaltungen wurden angemeldet. „Für einen antirassistischen Feminismus - Krallen ausfahren bei rassistischer Hetze der AfD und Leyla Bilges Pseudofeminismus“ ist das Motto einer Veranstaltung ab 14 Uhr. Auf dem Markplatz wird das Bündnis „Greifswald für alle“ ab  16 Uhr unter dem Motto „Zusammen gegen Hass und rechte Hetze auf Greifswalds Straßen“ eine Kundgebung abhalten.

Die Polizei empfiehlt aufgrund der Demonstrationen, den Bereich weiträumig zu umfahren. Das Halten und Parken in der Goethestraße (13 bis 20 Uhr) sowie in der Steinbecker Straße und der Fleischerstraße (jeweils 15 bis 20 Uhr) wird nicht möglich sein. Ein Zugang zu den Geschäften in der Innenstadt soll aber gewährleistet bleiben.