POLIZEI-KONTROLLE

Verurteilter Marokkaner in Rostock festgenommen

Ein gesuchter Marokkaner wurde in Rostock gefunden. Der 18-Jährige war unerlaubt nach Deutschland eingereist. Doch das war nicht der einzige Grund für seine Festnahme.
Christine Gerhard Christine Gerhard
Ein gesuchter Marokkaner wurde in Rostock gefunden. Der 18-Jährige war unerlaubt nach Deutschland eingereist.
Ein gesuchter Marokkaner wurde in Rostock gefunden. Der 18-Jährige war unerlaubt nach Deutschland eingereist.
Rostock.

Ein polizeilich gesuchter Marokkaner ging den Beamten am Sonntag in Rostock ins Netz. Bei der Kontrolle eines aus Dänemark kommenden Reisebusses fiel zunächst auf, dass der 18-Jährige, der eine schwedische Asylkarte bei sich trug, zur Einreise nach Deutschland nicht berechtigt war, teilte die Polizei am Montag mit.

Anschließend stellten die Beamten fest, dass der junge Mann per Untersuchungshaftbefehl gesucht wurde. Er war durch mehrere Staatsanwaltschaften bereits zwei Mal zur Strafvollstreckung und sechs Mal zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Sechs weitere Personen verstoßen auch gegen Aufenthaltsgesetz

Zuvor wurde der Marokkaner zu verschiedenen Geldstrafen verurteilt. Um das Geld einzuziehen, wurde er in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt überführt. Wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz wurde außerdem ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet.

Am vergangenen Wochenende wurden laut Polizei zudem sechs Personen aus Albanien, Syrien, Somalia und Bangladesch, die ebenfalls gegen das Aufenthaltsgesetz verstießen, gefunden. Gegen sie wird ermittelt, nachdem sie mit mit abgelaufener Aufenthaltserlaubnis beziehungsweise ungültigen Reisepässen unterwegs gewesen waren.

StadtLandKlassik - Konzert in Rostock

zur Homepage