GANZE ROTTE

Video zeigt Wildschweine an Greifswalder Bibliothek

In Greifswald wurde eine Rotte Wildschweine gefilmt, die an der Universität-Bibliothek unterwegs war. Es ist in der Stadt bereits der zweite Vorfall dieser Art in kurzer Zeit.
Philipp Schulz Philipp Schulz
An der Greifswalder Bibliothek wurden mehrere Wildschweine gesichtet.
An der Greifswalder Bibliothek wurden mehrere Wildschweine gesichtet. Screenshot Youtube
An der Greifswalder Bibliothek wurden mehrere Wildschweine gesichtet.
An der Greifswalder Bibliothek wurden mehrere Wildschweine gesichtet. Screenshot Youtube
Greifswald.

Am Mittwoch wurde bei Youtube ein Video hochgeladen, auf dem zu sehen ist, wie eine Rotte Wildschweine mitten durch Greifswald läuft. Die Bachen mit ihren Frischlingen wurden neben dem Berthold-Beitz-Platz bei der Universität-Bibliothek gefilmt: Die Wildschweine müssen zuvor mindestens über eine der Hauptverkehrsachsen in Greifswald gelaufen sein (Wolgaster Straße, Anklamer Straße, Koitenhäger Landstraße).

Erst vor Kurzem waren Wildscheine beim Greifswalder McDonald’s gesichtet und fotografiert worden. Jetzt ist es also schon das zweite Mal innerhalb von wenigen Tagen, dass eine große Rotte Wildschweine für Aufsehen in Greifswald sorgt.

Greifswald will Stadtjäger anstellen

Beim zuletzt genannten Vorfall sagte Andrea Reimann, die Pressesprecherin der Stadt, dass von Seiten der Verwaltung auf dem eigenen Internetauftritt umfassend über die Wildschweine und den Umgang bei Kontakt informiert werde. In mehreren Punkten wird erläutert, wie Greifswald künftig für die Tiere unattraktiv werden kann.

„Außerdem ist geplant einen eigenen Stadtjäger zu beschäftigen, der sich dem Problem dann annehmen kann”, erklärt sie. Das gehe jedoch erst, wenn das Innenministerium den neuen Haushalt 2019/2020 abgenickt hat.

Noch gab es in Greifswald keine Sach- und Personenschäden, trotzdem rufen die Verwaltungen die Bevölkerung auf, Vorsicht walten zu lassen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage