POLIZEI

Vier Verletzte bei Unfällen in Greifswald und Stralsund

In Greifswald hat eine Frau einen abbiegenden Pkw übersehen und in Stralsund ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht. Insgesamt vier Menschen wurden teils schwer verletzt.
Nordkurier Nordkurier
Bei Verkehrsunfällen in Greifswald und Stralsund wurden vier Menschen verletzt.
Bei Verkehrsunfällen in Greifswald und Stralsund wurden vier Menschen verletzt. Nordkurier
Greifswald.

Bei Unfällen im Landkreis Vorpommern-Greifswald sind am Freitag mehrere Menschen verletzt worden. In Greifswald verlangsamte laut Polizei ein 57 Jahre alter Autofahrer gegen 14.30 Uhr auf dem Karl-Liebknecht-Ring (Höhe Volksstadion) das Tempo seines VW Tiguan, weil er abbiegen wollte.

Die 54 Jahre alte Fahrerin eines Ford Focus hinter ihm bemerkte dies zu spät und fuhr ungebremst auf den Pkw auf. Die Frau wurde bei dem Zusammenstoß schwer und der 57-Jährige leicht verletzt. Sie wurden ins nahegelegene Universitätsklinikum gebracht.

Im Einsatz waren zwei Rettungswagen sowie die Berufsfeuerwehr Greifswald. Der Karl-Liebknecht-Ring war für etwa 60 Minuten halbseitig gesperrt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 9.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Auto fährt in Gegenverkehr

Nach Informationen der Polizei fuhr ein 47-jähriger Stralsunder gegen 22 Uhr mit seinem Pkw Honda auf der Barther Straße aus Richtung Grünhufer Bogenkommend in Richtung der Stralsunder Innenstadt. Ein 42-jähriger Stralsunder kam ihm mit seinem Pkw Volvo entgegen.

Der 47-Jährige geriet in einer Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß sein Auto frontal gegen den anderen Wagen. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich verletzt.

Während der Unfallaufnahme wurde bei dem 47-Jährigen Alkoholgeruch inder Atemluft festgestellt. Da aber zunächst seine Verletzungen behandelt werden mussten, konnte kein Atemalkoholtest durchgeführt werden. Stattdessen wurde eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis steht noch aus.

Beide Fahrer kamen in das Helios Klinikum Stralsund. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 15.000 Euro. Die Barther Straße für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage