KONSERVATIVER KREIS

Vize-Chef der MV-CDU rechnet mit Kanzlerin Merkel ab

„Verheerender Flüchtlingskurs”, „Schikanierung von Familien” in der Corona-Krise: CDU-Mann Sascha Ott aus MV nimmt mit scharfen Worten Bundeskanzlerin Angela Merkel ins Visier.
Gründung des Konservativen Kreises am 16. Dezember 2016 in Anklam: Sascha Ott (links) und der seinerzeit aufstrebende Jun
Gründung des Konservativen Kreises am 16. Dezember 2016 in Anklam: Sascha Ott (links) und der seinerzeit aufstrebende Jungpolitiker und heutige Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor. Stefan Sauer
Schwerin ·

Da muss sich in den vergangenen Monaten und wohl auch Jahren mächtig etwas angestaut haben – am Wochenende platzte Sascha Ott dann der Kragen: Durch den Fokus der Öffentlichkeit auf die CDU-Kanzlerkandidatur verliere man nach Einschätzung des Sprechers des Konservativen Kreises in Mecklenburg-Vorpommern das Wesentliche aus dem Blick.

Mehr lesen: Kritik an Bundes-Notbremse – Einsätze gegen „Querdenker”

„Wie entwickelt sich Deutschland in der Zukunft? Die Verantwortung für das gegenwärtige Desaster in Deutschland trägt Angela Merkel”, wettert der Stellvertreter von CDU-Landeschef Michael Sack in einer Pressemitteilung gegen die Kanzlerin.

Vertrauen in den Staat genommen

Die von ihr geführte Bundesregierung walte, als gäbe es kein Gestern und kein Morgen. Neben ihrem verheerenden Flüchtlingskurs und den finanziellen Tollheiten auf europäischer Ebene gehe es nun den Freiheitsrechten und dem Föderalismus an den Kragen. Unter dem Vorwand von Corona würden die verfassungsmäßige Ordnung auf den Kopf gestellt, Familien und Kinder schikaniert und der deutsche Mittelstand ruiniert, richtet der Vize der MV-CDU unmissverständliche Worte in Richtung Kanzleramt.

„Merkel ist es tatsächlich gelungen, uns Deutschen das Vertrauen in den Staat zu nehmen und stattdessen wieder Furcht und Untertanengeist zu wecken. Es scheint, also wolle sie als letzter Bundeskanzler der Christlich Demokratischen Union in die deutsche Geschichte eingehen“, warnt Ott.

Mehr lesen: Kanzlerin Merkel mit Astrazeneca geimpft

Zur Erinnerung: Der heute 56-Jährige hatte im Dezember 2016 in Anklam als Reaktion auf den politischen Kurs von Angela Merkel, insbesondere auf ihre Flüchtlingspolitik, den Konservativen Kreis gegründet. Dieser gilt als Sammelbecken für wertkonservative, eher dem rechten Parteiflügel zuzurechnende CDU-Mitglieder. Bei der Bildung der Landesregierung im Anschluss an die Landtagswahl 2016 galt Ott zwischenzeitlich als heißer Kandidat für den Posten des Justizministers, stolperte dann aber über eine vermeintliche Sympathiebekundung für die AfD.

Spaltung der CDU verhindern

Nach Einschätzung Otts, der hauptberuflich Direktor am Amtsgericht Stralsund ist, sei mittlerweile selbst den ursprünglich treuesten Anhängern der Kanzlerin der Geduldsfaden gerissen.

„Es rumort an allen Ecken und Enden. Jetzt geht es darum, eine Spaltung der CDU zu verhindern – unabhängig von Karriereaussichten einzelner Politiker oder merkwürdiger Umfragen. Wir stehen uneingeschränkt hinter unserem Parteivorsitzenden Armin Laschet. Es ist sein originäres Recht, aber auch seine Pflicht, unsere Partei aus der Ära Merkel herauszuführen”, positioniert sich Ott in der Kandidatenfrage eindeutig.

Mehr lesen: Syrien-Flüchtling Alaows zieht Bundestags-Kandidatur zurück

Die CDU benötige Glaubwürdigkeit und Mut, Zuversicht und Rückgrat. Den Menschen müsse bewiesen werden, dass es in der CDU noch immer integre Mitglieder gäbe, deren Gehirn weder von Gier zerfressen noch von Corona vernebelt sei. „Es ist unsere Aufgabe, christlich-konservative Überzeugungen in den Erneuerungsprozess einzubringen. Denn ohne die CDU wird Deutschland endgültig demontiert, und davor habe ich Angst”, betonte Ott.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

zur Homepage

Kommentare (15)

Gut das es Widerstand gegen die endlose Inkompetenz der Kanzlerin gibt (MMM - Merkels Missmanagement).

Wählerfang ! Nicht mit uns 🤥🖕🏻

"Infektionsschutzgesetz" nächste Woche erweitert wird, ist es eine Frage der Zeit, bis der konservative Kreis zerschlagen wird. Wie man das mit der Schaffung von Ermächtigungen möglich macht, steht in den Geschichtsbüchern. Liebe SPD und CDU "Volksvertreter", schaut euch genau an, wer aus dem Reichstag entfernt wurde und wohin die Reise ging.

Die Merken das das Volk nicht mehr mitspielt und der ganze Zorn könnte sich auch später gegen sie richten könnte und des weiteren möchte man auch nach Merkel noch gute Posten haben. Die Kritik hört sich sehr gut an, aber es ist reine Heuchelei und niemals ernst gemeint, sondern nur Bauernfängerei.

Merkels Erbe ist innenpolitisch verbrannte Erde welches NIEMAND bereit ist anzunehmen, da keine Zukunft! Außenpolitisch ein heuchelnder zahlender Steigbügelhalter transatlantischer Interessen ohne Rücksicht auf das eigene Volk und Wählergemeinschaft!

Wo war er den die ganze Zeit? Jetzt von der letzten Bank brüllen vorher aber schön am Däumchen drehen. Der Typ wäre bei den Blauen besser aufgehoben, die sitzen, trotz Verantwortung, lieber ihren Arsch platt, zeigen mit dem Finger auf Andere und schaffen deutsches Geld ins Ausland.

unterstellen.
Unterstützt Hans-Georg Maaßen, auch Werteunion. Ich höre mir seine Beiträge sehr gern an. Vor allem die Geschichte mit den käuflichen Professoren ist interessant: wollen sie meine Kompetenz oder meinen Namen? Letzteres wird teurer.

Bißchen spät für die Rebellion, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Die Grünen wären eine Katastrophe.
Wenn ich mir so anschaue, wer da wo sitzt, sogar in der EU und ihre Aussagen zu Kindern höre, dann wundere ich mich, warum diese Leute nicht im Knast sitzen.

Die Beiträge der Ärztin Nina P. auf Kulturstudio können auch dem letzten gutgläubigen Menschen die Augen öffnen.
Ihre persönlichen Erfahrungen auf der ganzen Welt sprechen Bände.

Echt jetzt? Sie meinen den politischen Beamten, dem mehrfach Lügen nachgewiesen wurden? Auch so ein Ehrenmann...
https://www.sueddeutsche.de/politik/meinung-am-mittag-verfassungsschutz-maassen-tritt-die-verfassung-mit-fuessen-1.4110382
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-aussteigerin-franziska-schreiber-widerspricht-verfassungsschutzchef-maassen-a-1222221.html
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-06/edward-snowden-maassen-verfassungsschutz-nsaua?utm_referrer=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2F

Die Grünen an der Regierung wären Deutschlands Untergang.

Hier mal eine gute Definition von Regierung. Erfragt und zusammengefasst von einem Außerirdischen.

Sehr erhellend - da könnte so manches Lämpchen angehen. :o) Zwar sehr witzig gemacht, trifft aber den Kern.

https://www.youtube.com/watch?v=jDjf6KYiffA

Viel Spaß

Vertrauen in die Regierung habe ich schon lange nicht mehr.
Dieser Staat verkommt mehr und mehr zu einem Polizeistaat.
Wenn ich so manche Bilder sehe, bin ich am Verzweifeln.
Da kann es ganz schnell passieren, daß unbescholtene Bürger mit der Nase im Dreck liegen und die Büttel über Leute herfallen, als wären sie Schwerstkriminelle.
Das ist keine Polizei mehr in diesem Land, viele Teile von diesen Leuten sind hundsgemeine Schlägertypen, die jetzt ihre sadistische Ader richtig ausleben können.

Niemand nimmt mehr Rücksicht auf kranke Menschen, egal ob jung oder alt, jedem wird die Maske aufgezwängt, Ärzte werden eingeschüchert, diese Regierung geht über Leichen und das hat sie auch schon getan.
Isolieren alte Menschen, die an Einsamkeit sterben und besitzen die Dreistigkeit, diese Unmenschlichkeit als Schutz zu verkaufen.
Deutschland ist mit diesen Regierungen am Ende, moralisch sowieso und wirtschaftlich schon lange.
Vom gedruckten Geld ohne den Gegenwert ....na das weiß jeder selbst wohin das führt.

Artikel aus dem Grundgesetz zu lesen, der bekommt die eiskalte Polizeigewalt zu spüren.

Scheint doch gar nicht so unbequem zu sein in der sozialen Hängematte mit abendlich RTL2.

quatschen den üblichen Müll.
Entschuldigung - es ist sonst nicht meine Ausdrucksweise - aber Ihre gequirlte Sche...e fängt wirklich an auf den Sender zu gehen.

Die CDU ist im freien Fall. Dank Merkel und Co. Frau Merkel lässt sich immer weniger blicken, und hat keine Lösungen wenn es um das eigene Volk geht. Die Wähler haben die Schnauze voll .