NK-Grafik
Polizei sucht Täter

Von wegen ehrlich – Finder nutzt Not schamlos aus

Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Betrüger. Er soll mit einer gefundenen Geldkarte mehr als 2000 Euro Bargeld in Stralsund abgehoben haben.
Stralsund

Die Kripo Stralsund bittet die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach einem mutmaßlichen Betrüger. Er soll im Oktober 2021 eine verlorene Geldbörse in der Stralsunder Altstadt gefunden und damit mehr als 2000 Euro von einem Geldautomaten abgehoben haben.

Wie die Polizei am Dienstag weiter mitteilte, war das Portemonnaie dem Besitzer vermutlich beim Aussteigen aus seinem Pkw verloren gegangen. Neben den Personaldokumenten befand sich darin seine Bankkarte.

Mehr lesen: Dienstwaffe von Greifswalder Polizist wiedergefunden

Der Beschuldigte soll die Geldbörse dann gefunden haben. Anstatt sie dem Eigentümer zurück zu geben oder bei einer Polizeidienststelle bzw. im Fundbüro abzugeben, soll der Mann am 06. Oktober 2021 zu einem Geldautomaten gegangen sein. Dort habe er illegaler Weise mehr als 2.000 Euro Bargeld abgehoben, heißt es weiter.

Wer kennt den Mann aus den Überwachungsvideos (siehe Fotos ganz oben) oder weiß, wo er sich aufhalten könnte?

Aktualisierung: Die Polizei hat den Mann nach einem Bürgerhinweis gefunden und die Fahndung beendet. Aus diesem Grund wurde das Fahndungsfoto aus diesem Artikel entfernt. [13. Januar 2022]

zur Homepage