BRANDSTIFTUNG

VW Golf und Audi Q7 brennen auf Rügen ab

In Sassnitz auf Rügen sind in der Nacht zwei Autos abgebrannt. Die Polizei vermutet Brandstiftung und sucht nun Zeugen.
Feuerwehrleute aus Sassnitz hatten den Brand schnell unter Kontrolle.
Feuerwehrleute aus Sassnitz hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Kzenon_stock-adobe-com
Sassnitz ·

In Sassnitz auf Rügen sind in der Nacht zu Donnerstag zwei Autos abgebrannt. Die Polizei vermutet zum gegenwärtigen Zeitpunkt Brandstiftung und sucht Zeugen.

Die beiden Autos, ein VW Golf und ein Audi Q7, standen nebeneinander in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs. Eine Zeuge habe den Brand in der Nacht gegen 2.30 Uhr bei der Feuerwehr gemeldet, wie es von der Polizei heißt. Feuerwehrleute der freien Feuerwehr aus Sassnitz haben den Brand dann schnell löschen können, so die Polizei weiter. Der entstandene Sachschaden soll ihren Angaben zufolge bei rund 15.000 Euro liegen.

Wer hat etwas gesehen?

Da die Polizei Brandstiftung aktuell nicht ausschließen kann, sucht sie nun Zeugen. Es geht etwa um sachdienliche Hinweise zur Tat oder um verdächtige Personen in der Nähe. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Sassnitz unter der Telefonnummer 038392/3070 zu wenden. Hinweise können auch über die Internetwache der Landespolizei oder in jeder anderen Polizeidienststelle abgegeben werden.

Weiterlesen: Drei Autos gehen in Flammen auf – Kinder im Verdacht

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sassnitz

zur Homepage