Der Wind habe bereits aufgefrischt, hieß es.
Der Wind habe bereits aufgefrischt, hieß es. Bernd Wüstneck
Unwetter

Warnung vor schweren Sturmböen in MV

Den Angaben zufolge können Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 80 km/h auftreten und etwa Äste herabstürzen lassen.
dpa
Schwerin

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt zum Abend hin vor schweren Sturmböen im Nordosten. Aktuell gebe es bereits Sturmböen an der Nordsee und es wird erwartet, dass sie im Laufe des Abends gen Osten ziehen, hieß es vom Deutschen Wetterdienst am Sonntag in Offenbach. Der Wind habe bereits aufgefrischt, hieß es.

Mehr lesen: Temperaturrekorde zum Jahreswechsel fast überall in MV

Den Angaben zufolge können Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 70 km/h anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auftreten. „In exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 80 km/h gerechnet werden”, heißt es weiter in der Warnung. Durch die Böen könnten Äste herabstürzen.

Auch interessant: Auch 2021 war es zu warm

Laut der Online-Warnkarte des DWD muss sich vor allem die Osthälfte Mecklenburg-Vorpommerns auf eine unruhige Nacht einstellen.

zur Homepage