VANDALISMUS

Wartehäuschen am Bahnhof Subzin-Liessow zerstört

Unbekannte haben die Scheiben eines Wartehäuschens an einem Bahnhof in Laage mit Schottersteinen eingeworfen. Die Polizei sucht Zeugen, damit die Deutsche Bahn nicht auf dem Schaden sitzenbleibt.
Nordkurier Nordkurier
Zwei Scheiben eines Wartehäuschens am Bahnhof Subzin-Liessow wurden zerstört.
Zwei Scheiben eines Wartehäuschens am Bahnhof Subzin-Liessow wurden zerstört. Bundespolizeiinspektion Rostock
Laage.

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn hat am Montagmorgen gegen 8 Uhr einen erheblichen Schaden am Bahnhof Subzin-Liessow (Gemeinde Laage im Landkreis Rostock) entdeckt.

Zwei Seitenscheiben des Wetterunterstandes sind zerstört worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, haben der oder die Täter vermutlich Schottersteine aus dem Gleisbett genommen und damit die beiden Scheiben eingeworfen. Die Glasscherben verteilten sich auf dem Bahnsteig.

Die Deutsche Bahn schätzt den Sachschaden auf etwa 2.500 Euro. Sie hat eine Reinigung des Bahnsteiges veranlasst.

Bundespolizei sucht Zeugen

Wer hat in der Nacht bzw. am Morgen des 02. September 2019 am Haltepunkt Subzin-Liessow auffällige Personen beobachtet oder kann sonstige sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben?

Diese nimmt die Bundespolizeiinspektion Rostock (Telefon 0381/2083 -111 oder -112) entgegen. Darüber hinaus können jederzeit über die kostenfreie Hotline der Bundespolizei (0800/6 888 000) oder jede andere Polizeidienststelle Angaben gemacht werden.

ANZEIGE Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Laage

zur Homepage