Unsere Themenseiten

:

Was ist denn da passiert, Minister Backhaus?

Ups, was ist denn da passiert?
Bernd Wüstneck

Bei der Pressekonferenz zur Mecklenburgischen Landwirtschaftsausstellung (MeLa) erschien Landwirtschaftsminister Till Backhaus mit einem dicken Verband um die Hand - und klärte auf.

Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus (SPD) ist von einem Pferd an der rechten Hand verletzt worden. Wie Backhaus am Dienstag vor Journalisten in Laschendorf bei Malchow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sagte, führte er am Sonntag ein "Mecklenburger Warmblutpferd" an einem festen Strick. Das Pferd habe jedoch nicht so reagiert, wie gewollt. "Aus Angst um meinen Lütten habe ich das Seil aber festgehalten", erklärte Backhaus. Sein Sohn sei drei Jahre alt.

Backhaus erlitt schmerzhafte Abschürfungen an der Hand, so dass er dick verbunden das Pressegespräch bestritt und nur die linke Hand benutzte. "Ich will das aber klarstellen, damit es nicht andere Spekulationen gibt." Ob das Kind auf dem Pferd saß oder nur in der Nähe war, ließ der Minister offen. Backhaus ist seit 1998 Agrarminister und gilt damit als dienstältester Landwirtschaftsminister in Deutschland.