FREITAGSFLAUSCH

Wasserschwein-Babys im Zoo Schwerin geboren

Vier kleine Wasserschweinchen wurden im Zoo von Schwerin geboren und gehören jetzt zur Südamerika-WG bei den Tapiren, Vikunjas und den großen Maras.
dpa
Matthias Stiel Matthias Stiel
Im Schweriner Zoo haben die Wasserschweine vier Babys zur Welt gebracht.
Im Schweriner Zoo haben die Wasserschweine vier Babys zur Welt gebracht. Zoo Schwerin
Wie der Tierpark am Donnerstag mitteilte, ist der Nachwuchs in den vergangenen zwei Wochen zur Welt gekommen.
Wie der Tierpark am Donnerstag mitteilte, ist der Nachwuchs in den vergangenen zwei Wochen zur Welt gekommen. Zoo Schwerin
Schwerin.

Unser Freitagsflausch der Woche: Im Schweriner Zoo haben die Wasserschweine vier Babys zur Welt gebracht. Wie der Tierpark mitteilte, ist der Nachwuchs in den vergangenen zwei Wochen zur Welt gekommen.

Ein männliches und drei weibliche Wasserschweinchen bereichern die nun elfköpfige Familie. Dank der milden Temperaturen sind sie auf der Anlage unterwegs und können gut beobachtet werden, schreibt der Zoo Schwerin auf seiner Facebook-Seite. Dort heißt es weiter: Die Tiere gelten zwar nicht als gefährdet, jedoch sinken die Populationszahlen. Durch Trockenlegung von Wasserstellen verlieren sie ihren Lebensraum, außerdem werden sie gejagt.

„Herr des Grases”

Wasserschweine werden auch Capybaras genannt, was „Herr des Grases” bedeutet, weil sie sich hauptsächlich von Gräsern und Wasserpflanzen ernähren.

Sie sind keine Schweine, sondern die größten Nagetiere der Welt und werden bis zu 15 Jahre alt. Trotz ihres Körpergewichts von etwa 60 Kilogramm sind sie mit Meerschweinchen verwandt.

.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin

zur Homepage