Wärme, Kälte, Sonne, Sturm

Wetter wird wild im Nordosten

Erst goldener Oktober, dann fast sommerliche Wärme, dann Sturm und Temperatursturz – langweilig wird es nicht in den kommenden Tagen in MV und Brandenburg. Es könnte sogar schneien.
Das Wetter wird wild in den kommenden Tagen im Nordosten.
Das Wetter wird wild in den kommenden Tagen im Nordosten. Hauke-Christian Dittrich
Neubrandenburg

Ein ruhiges Oktoberwochenende mit anschließender Warmfront kündigen Meteorologen für den Nordosten an. „Besonders der Samstag bringt recht viel Sonne. Zum Sonntag werden die Wolken schon zahlreicher. Ab Montag wird es dann oft trüb oder stark bewölkt sein, aber aus Südwesten kommt eine extrem warme Luftmasse zu uns”, berichtet Wetterexperte Dominik Jung vom Wetterportal Q.met am Freitag.

Lesen Sie auch: Wetter in MV und Brandenburg: ▶ Dauerregen füllt Speicher der Seen und Flüsse etwas auf

Ähnliches sagt Wetteronline.de voraus – viel Sonne am Sonnabend, mehr Wolken am Sonntag. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) kündigt für Sonnabend ebenfalls „einen Wechsel von Wolken und heiteren Abschnitten, meist trocken und Höchstwerte um 12 Grad” an. Am Sonntag gibt es laut DWD mehr Wolken und einen Temperaturanstieg auf 13 Grad. Wer für das Wochenende Aktivitäten im Freien plant, sollte diese auf den Sonnabend legen, da sind sich die Wetterbeobachter einig. Doch auch der Sonntag eigne sich durchaus zum Pilzesammeln, Wandern und mehr.

Aprilwetter im Nordosten

Spannend wird es nach Auskunft der Wetterkenner in der kommenden Woche. „Nächsten Donnerstag Sturmgefahr. Davor bis knapp 25 Grad warm – also nochmal ein Sommertag -, danach Temperatursturz”, warnt Dominik Jung. Zurückhaltender zeigt sich Wetteronline.de, kündigt für Mittwoch im Raum Neubrandenburg aber immerhin 17 Grad an. Nach dem Sturm am Donnerstag sind nach Auskunft von Dominik Jung „die ersten Schneeflocken bis ganz runter möglich”.

Mehr lesen: Schäden in Vorpommern: Erster Herbststurm weht über die A20 und entwurzelt Bäume

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage